Seit dem 1. März am neuen Platz

Werner Wochenmarkt musste erneut umsiedeln

Der Werner Wochenmarkt, der seit Ewigkeiten immer mittwochs und samstags auf dem in die Jahre gekommenen Marktplatz zwischen den Straßen Werner Markt und Werner Heide stattgefunden hat, musste nun noch einmal umziehen – und zwar vom neuen Ziesak-Gelände an der Hauptstraße zum alten Ziesak-Parkplatz am Wallbaumweg. Seit dem 1. März findet der Markt dort statt.

Wie lange die nicht nur bei den Markthändlern ungeliebte Situation andauern wird und wann der Wochenmarkt wieder auf den dann neu gestalteten Marktplatz zurückkehren kann, weiß auch Felix Kannengießer von Bochum Marketing nicht. Zumindest ist das Provisorium am Wallbaumweg, das die Stadt kurzfristig aus der Tasche zog,  mit Wasser und Toilette versorgt.

Ende April ist Fertigstellung geplant

Und fest steht: Die Arbeiten am Werner Markt schreiten voran. So, wie man sich das täglich vor Ort anschauen kann. Dass der alte Platz durch die Neugestaltung gut und schön werden wird, ist bereits jetzt zu erkennen. Ob aber die umfangreichen Maßnahmen zur Sanierung bis Ende April abgeschlossen sein werden, steht halt in den nur bauseits beeinflussbaren Sternen – und ist natürlich auch vom Wetter abhängig.

Parksituation ist ärgerlich

Die aktuelle Situation an den Markttagen ist von Parkplatznot auf dem Wallbaumweg gekennzeichnet, Behinderungen des laufenden Verkehrs inklusive. „Es ist halt ein Provisorium“, gibt sich einer der Marktbesucher betont kompromissbereit. „Das ist ärgerlich, aber immerhin können wir trotzdem noch frische Ware kaufen.“

Fotos und Text: Eberhard Franken

Schlagwörter