Skip to main content

Ein Kabarett-Abend

Bahnhof Langendreer bringt Mario Basler auf die Bühne

Der Mann kann Geschichten erzählen – und das macht er auch ausgiebig. Nach einem im September letzten Jahres ausgefallenen Auftritt kommt jetzt wirklich Mario Basler in den Bahnhof Langendreer.

Am 19. März steht (oder sitzt) der Ex-Fußballer und Trainer auf der Bühne am Wallbaumweg. Ab halb acht kann es sein, dass er spontan Gäste eingeladen hat und ein paar neue Filme im Gepäck hat, da darf man sich überraschen lassen. Was Mario Basler aber auf jeden Fall dabei hat, sind brandneue Storys. Der Abend läuft nicht unter dem Label „Fußball-Veranstaltung“, sondern ist als Kabarett-Abend ausgeschrieben. Die Karten kosten 30 Euro im Vorverkauf. 

Santrofi: Tanzmusik aus Ghana

Wem das zu teuer ist, dem sei der 5. April ans Herz gelegt – mit etwas völlig anderem. Da spielen im Bahnhof Langendreer Santrofi. Und die machen Highlife-Pop, echte Tanzmusik aus Ghana, mit Bläsern, Gitarren und allem anderen. Wer sich schon lange nicht mehr bewegt hat, sollte sich das ansehen. Die Karte kostet 22 Euro. 

Indie-Musik aus Zwischenfall-Zeiten

Düster wird es dann am 8. April. Im Rahmen der Zwischenfall-Konzerte treten Goethes Erben im Bahnhof auf. Und am 20. April sind die legendären Muff Potter zu Gast, eine der besten Indie-Bands Deutschlands, nach zehn Jahren wiedervereinigt, mit neuem Album im Gepäck.

Schlagwörter