Neue Sportstätten dringend benötig

TV Gerthe: Sportverein ist an der Kapazitätsgrenze

Der TV Gerthe erlebt derzeit einen regelrechten Run auf stark nachgefragte Sportarten wie Basket-, Volleyball, Judo und Badminton.

Dabei stehen insbesondere Kinder und Jugendliche im Fokus. Auch im Bereich der Vorschulkinder wird es in den Gruppen drubbelig. Beim Schwimmen gibt es sogar schon einen Aufnahmestopp.

Wartelisten für Schwimmunterricht geschlossen

„Wir können keine Kinder mehr aufnehmen. Die Wartelisten sind inzwischen einfach zu lang“, sagt Ulrich Boehner aus dem Vorstand vom TV Gerthe. Der Verein kann lediglich zwei Stunden Schwimmunterricht anbieten und das auch nicht im Stadtteil, sondern in der Heinrich-Böll-Schule in Riemke! „Wir würden auch gerne Wassergymnastik für Senioren anbieten. Darüber brauchen wir aber nicht nachdenken“, so Boehner.

In Gerthe, Hiltrop, Bergen oder Harpen gibt es weder Lehrschwimmbecken noch Schwimmbad. Das Lehrschwimmbecken in Kornharpen ist seit den Sommerferien auf Grund von Reparaturarbeiten geschlossen. Ein Zeitpunkt für die Wiederinbetriebnahme ist nicht in Sicht. Der Bochumer Norden ist sozusagen trockengelegt.

Hallenzeiten nicht vorhanden

Auch in den Hallensportarten, die der TV Gerthe, mit über 1200 Mitgliedern einer der größten Vereine in Bochum, anbietet, boomt das Geschäft. „Das ist eigentlich eine erfreuliche Entwicklung. Aber die Gruppen sind inzwischen häufig zu voll, um ein zielführendes Training zu machen. Auch hier gibt es inzwischen lange Wartelisten“, schildert TV Vorstandsmitglied Ulrich Boehner die Situation.

Die vorhandenen Hallenzeiten sind ausgereizt. Neue Trainingszeiten einzurichten würde nur gehen, wenn andere gestrichen werden und das ist nur der Status Quo! 

Aktionen werden geplant

Schaut man sich die geplanten Neubaumaßnahmen allein im Gerther Raum an, muss der TV Gerthe in Zukunft mit weiterem Zulauf rechnen. Bewältigen kann der Sportverein ihn ohne zumindest eine zusätzliche Sporthalle nicht.

Eine Sportstättenbedarfsanalyse der Stadt für ganz Bochum empfiehlt neben vielen anderen Maßnahmen den Neubau einer Zweifeldsporthalle im Bereich des Schulzentrums. In der Stadtverwaltung wird aber trotzdem noch diskutiert, ob das überhaupt nötig ist oder ob nicht noch andere Stadtteile dringenderen Bedarf haben.

Der TV Gerthe will jetzt aber nicht tatenlos zusehen und die Ergebnisse abwarten. Der Verein möchte mit Aktionen auf die schlechte Situation für Sportvereine im Bochumer Norden aufmerksam machen.

Schlagwörter