Skip to main content

Wird die Corona-Königin abgelöst?

BSV Harpen lädt zum Königs- und Kaiserschießen

Die Pause war lang, jetzt wird wieder geschossen. Der Bürger-Schützen-Verein-Bochum-Harpen 1874 e.V, kurz BSV Harpen, veranstaltet zum ersten mal seit Jahren wieder ein Königs- und Kaiserschießen. Am 18. März, im Amtshaus Harpen. 

„Unser letztes Königsschießen fand im Jahr 2019 statt. Wegen Corona mussten wir 2020, 2021 und 2022 pausieren“, sagt der Vorstandsvorsitzende Hans-Heinrich Albert genannt Schürenhöfer, den alle nur als Hansi Albert kennen.

Michaela ist die „Corona-Königin“

Die lange Corona-Durststrecke hat eine Besonderheit hervorgebracht. Eine „Dauer-Königin“. Der Verein nennt sie auch die „Corona-Königin“. „Unsere amtierende Königin Michaela I. hat wegen der „verordneten Pausen“ mit 1470 Tagen die längste Regentschaftszeit einer Königin in unserem Verein“ so Albert. Das diesjährige Schießen ist eine Kombination aus Königs- und Kaiserschießen. Wer schon mal König/Königin im BSV Bochum-Harpen 1874 war, kann Kaiser oder Kaiserin werden. 

Trophäen-Schießen für alle

Zuvor veranstalten die Harpener Schützen ein Trophäen-Schießen an dem sich alle Gäste im Amtshaus beteiligen dürfen. Im Anschluss daran beginnt dann der Wettbewerb um königliche oder kaiserliche Würden. Essen und Trinken, so der Verein, sind reichlich vorhanden. Der 18. März ist ein Samstag, los geht es mit dem Fest um 13 Uhr. 

Schlagwörter


  • USB Bochum
  • Stadtwerke Bochum
  • Glasfaser Ruhr
  • Sportjugend Bochum
  • Volksbank Bochum Witten EG