Skip to main content

Anne Castroper | September 2023

Die VfL-Kolumne von Ansgar Borgmann – September 2023

VfL-Stadionsprecher Ansgar Borgmann philosophiert in seiner VfL-Kolumne „Anne Castroper“ mal wieder über unsere blau-weißen Jungs.

Uiuiuiuiuiuiui – das geht wieder mal alles verdammt schnell. Kaum ist die Saison angepfiffen, schon ist die erste Länderspielpause Geschichte und wir sind wieder mittendrin im Geschehen. Haben wir nicht erst vor fünf Minuten Klassenerhalt gefeiert? Und dann das 175-jährige Vereinsjubiläum? Und war da nicht Hansi Flick noch Bundestrainer?

Und jetzt, kaum einen Rudi Völler später, ist auch der schon wieder Geschichte. Zumindest als Bundes-Rudi. Stattdessen kommt demnächst dann wohl ein weiterer Ex-Bayern-Trainer. Und wenn der in die EM im eigenen Land startet, sind wir hoffentlich immer noch Bundesligist. Da hätte ich Bock drauf.

Wat habbich beim letzten Mal prophezeit? Ein verdammt knackiges Auftaktprogramm. Und wat is? Knackig, wo man nur hinschaut. Zwar endlich mal in Bielefeld unentschieden gespielt, gleich zweimal, nach 90 und nach 120 Minuten. Aber weil Pokal, gab es Elfmeterschießen. Ausgang bekannt. In Stuttgart, eine Woche später, ordentlich die Jacke vollgehauen bekommen, weil falscher Spielansatz. Aber danach? Dreimal das bessere Team gewesen, mal mehr (Dortmund!), mal noch mehr (Frankfurt!!), mal vielviel mehr (Augsburg!!!). Aber einen Sieg gab es bis zum Oktoberfestgastspiel in Bayerns Landeshauptstadt noch nicht.

Ob wir siegreich von der Wiesn gen Ruhrpott gereist sind, entzieht sich meiner Kenntnis, das Spiel fand exakt ein paar Stunden nach Redaktionsschluss dieser Ausgabe statt. Aber alles andere als drei Punkte wäre ja auch eine Überrasch… eine Enttäusch… eine gewisse Normalit… Ich setz´ noch mal neu an.

Gegen Gladbach nun, da sollte es denn mal richtig rappeln. Die Fohlen sind auch eher so lala in die Saison gestartet, unser Schmuckkästchen gleicht schon seit geraumer Zeit einem Tollhaus. Mit der Betonung auf „toll“, denn die Stimmung ist 1A-Sahneplus-mit-Sternchen. Ein Festival der guten Laune, brodelnd, bebend, furchteinflößend – zumindest wenn du aus Dortmund, Frankfurt, Mönchengladbach, Mainz (to be continued) kommst.

Deshalb: Ich hab‘ Bock. Auf die Bundesliga, auf den VfL, auf die großartige Stimmung im Vonovia Ruhrstadion. Ich freu mich auf die Spiele, ich freu mich auf die Fans, auf euch. Wir haben schon jetzt mehr Punkte als im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Denen sollen nun möglichst viele in dreifacher Form folgen. Also lasst uns die Jungs zum Sieg brüllen. Jedes Mal. Da hab‘ ich Bock drauf.

Glück auf!
Euer Ansgar Borgmann

Schlagwörter


  • Volksbank Bochum Witten EG
  • Glasfaser Ruhr
  • Sportjugend Bochum
  • Stadtwerke Bochum
  • USB Bochum