Skip to main content

Waltraud Ehlert alias Esther Münch

Wallis Welt: Impflazion- gibbet die übbahaupt in Echt?

Ein ganz besonderes Erlebnis sind die Comedy-Rundgänge aus der Reihe „Wallis Welt“. Waltraud Ehlert alias Esther Münch zeigt allen Interessierten ihr Bochum.

Sie werden dat vielleicht nich glauben, abba ich bin doch imma ma widda eine nachdenkliche Pflanze. Inne letzten Tage warte ich viel untawegens und da bekuck ich mich gerne die Leutchen, watti so machen, obse essen gehen odda inne Stadt, watti sich käufen und wat nich.

Beie Lebensmittels hör ich imma widda, dat man sich nich mehr dat leisten könnte, wat man sich noch vor Corona leisten konnte. Hm, wat soll ich sagen: Die Stadt is volla Menschen, die mit mehr odda weniga große Tüten nach Hause gehen. Die Fahras aus Amazonien und Co. brettan durch die Straßen und liefan haufenweise Pakete aus. Wennze annen Abend inne Stadt gehs, sind die Läden voller Menschen, die Blumenvasen von Cocktails vor sich haben, die getz au nich nur die sogenannte kleine Mark kosten, eha eine zweistellige Euro-Summe.

Und statt dat der Buchhandel rasenden Absatz findet, weil die Leutchen sich ja nix mehr leisten können und lieba preiswert zu Hause ein Buch lesen, lassen sich pfiffige Menschen seltsame Freizeitgestaltungen einfallen, wie ma sagen Beispiel „Paint and Drink“. Da treffen sich 5-10 junge Mädels in einen Etablissement zurren gemeinsamen Malen. Et gibt eine junge Kursleiterin und Matteral zurren Malen….und vor allem…gibbet Cocktails – au widda in Blumenvasengröße- odda Wein odda Sekt. Darübba wird sogar ein TV-Bericht gemacht, der dann zeigt, wie die Bilders ein paar Drinks späta aussehen…und an diese Stelle bemühen Sie bitte ihre eigene Fantasie.

Wat wird denn dann demnächst kommen? Ich könnte „Putz and Drink“ erfinden und ein paar Drinks später sind alle Fenster streifen-reich, odda „Sing and Drink“ – ein paar Drinks später können alle Teilnehmenden Satzgesang, nich unbedingt schön, abba volla Inbrunst. Bloß mit „Drive and Drink“ wird dat sichalich nix, jedenfalls nich, wenne den Führaschein noch behalten wollen würdest.

Um widda auffen Anfang zu kommen: Bei all diese Beobachtungen happich nich den Eindruck, dat so viele Menschen vonne Impflazion betroffen sind.

Getz wünsch ich Sie alle wat Schönet, bleiben se lieb füreinanda, schüss Ihre Walli

Schlagwörter


  • Glasfaser Ruhr
  • Stadtwerke Bochum
  • Volksbank Bochum Witten EG
  • USB Bochum
  • Sportjugend Bochum