Skip to main content

Zwei Wärmepumpen heizen künftig

Lohrheidestadion: Umbau nach ökologischen Kriterien

Der Umbau des Lohrheidestadions läuft auf vollen Touren – auch außerhalb des Stadiongeländes.

Ein weiterer Meilenstein sind die Bohrungen westlich der neuen Tribüne für die Errichtung der geothermischen Anlagen. Ab 2025 wird das Stadion mit Erdwärme über Sole-Wasser-Wärmepumpen versorgt.

Moderne Sportanlage entsteht

Sportdezernent Dietmar Dieckmann ist begeistert: „Mit dem Umbau des Lohrheidestadions entsteht eine moderne Sportanlage, die den höchsten sportlichen Anforderungen gerecht wird und gleichzeitig hervorragende Voraussetzungen für kulturelle Veranstaltungen schafft. Und mit der nachhaltigen Versorgung mit Erdwärme wird es auch zu einem guten Beispiel nachhaltiger Energienutzung.“

Elke Temme, Geschäftsführerin der Stadtwerke Bochum, ergänzt: „Durch unser nachhaltiges Energiekonzept wird die Wärmewende an der Lohrheide Realität. Zwei spezielle Wärmepumpen nutzen die natürliche Wärme der Erde, um künftig das Stadion zu beheizen oder zu kühlen. Den Strom für die Wärmepumpen liefern 100 Photovoltaikmodule, die wir auf dem Dach der Sportstätte errichten.“

Schlagwörter


  • USB Bochum
  • Volksbank Bochum Witten EG
  • Stadtwerke Bochum
  • Glasfaser Ruhr
  • Sportjugend Bochum