Vereinsjubiläum

DJK Hiltrop-Bergen: 60 Jahre turbulente Vereinshistorie

Auf sechs Jahrzehnte Vereinsgeschichte kann in diesem Jahr die DJK Hiltrop-Bergen zurückblicken.

Das Jubiläum wird am 21. August mit einem Familienfest auf der Sportanlage „Ehrenmal“ in Gerthe gefeiert und startet mit einer Radtour durch den Bochumer Norden. Anschließend folgt ein gemütliches Zusammensein für Jung und Alt mit sportlichen Vorführungen, Spielmöglichkeiten für Kinder sowie Grill- und Getränkestand.

Niederländischer Pater gründete die DJK

Der niederländische Pater Jan Sieger, der in der der Jugendzentrale der katholischen Kirchengemeinde St. Josef in Hiltrop tätig war, gründete den Verein 1961. Weil nach den Gruppenstunden gerne Fußball gespielt wurde, trat man damals mit einem Fußballteam dem DJK-Verband bei, später wurden eine 2. Senioren und eine Schüler- und Jugendmannschaft in den Spielbetrieb geschickt.

Die Namensänderung in DJK Vorwärts Hiltrop-Bergen sollte neue Impulse ins Vereinsleben bringen. 1967 folgte der Übertritt zum Westdeutschen Fußball- und Leichtathletikverband. 1970 gründete sich aus dem Gesundheitsgedanken die Gruppe TrimmDich Damen. Im Sog der Trimm-Dich-Bewegung gründete sich Anfang der 1970er Jahre die Trimm-Dich Männergruppe. 1979 organisierte sich unter starker Beteiligung des Vereins der Hiltroper Rosenmontagszug, und 1980 trat der Tischtennisklub TTC Constantin der DJK Vorwärts Hiltrop-Bergen bei.

300 Mitglieder nach 25 Jahren

Dem folgte zusammen mit der Verabschiedung einer neuen Satzung auch eine Namensanpassung des Vereins in DJK Hiltrop-Bergen Constantin e.V. Mit der Eröffnung des Freizeitbereiches am Kemnader Stausee schloss sich 1985 ein Seglerteam mit fünf Segelbooten dem Verein an. Zum 25. Vereinsjubiläum 1986 bestand die DJK im Bochumer Norden aus 300 Mitgliedern, 12 Sportgruppen und 12 Mannschaften.

Mit der Neugründung der Sportgruppen Rückenschule, Gymnastik, Jazz-Dance für Frauen und Kinder, Eltern-Kind-Bewegung, Kinderturnen, Aerobic, BOB und Body Styling folgte der Verein dem gestiegenen Gesundheitsbewusstsein und den aktuellen Trends im Sport. Bis 2001 verzeichnete die DJK Hiltrop-Bergen Constantin zusätzlich die Fachschaften Rad und Ski mit Skibörse, Selbstbehauptung für Frauen und Grundschulkinder sowie einem Lauftreff und zählte insgesamt 575 Mitglieder in 18 Fachschaften.

Miteinander hat großen Wert

Bei den Mitgliedern steht nicht nur das sportliche Geschehen im Fokus, auch das Miteinander im Verein hat seinen Raum. So gehören die Kinder- und Familienfeste sowie das sportliche Radeln in der näheren Umgebung und die Familien-Skifreizeiten mit bis zu 70 Personen in Österreich ebenso zu den Highlights des Vereins wie die Familien-Radtour Passau-Wien mit 35 Leuten und die jährlichen Oster- und Kartoffelfeuer.

Beim Stadtputz, dem Gerther Sommer, den Stadtteilfesten und dem Still-Leben auf der A40 betrieb man Werbung in eigener Sache. Glanzlichter setzten die Kindertanzgruppen mit ihren Darbietungen bei den Maischützen, den Hiltroper Rosenmontagszügen, beim Gerther Sommer und bei Festveranstaltungen anderer Vereine. 2002 durfte man endlich den bereits 25 Jahre zuvor zugesagten und langersehnten Kunstrasenplatz und einen kleinen Jugend-Rasenplatz einweihen.

Neue Interessen – neue Abteilungen

Mit dem Wandel der Interessen und Entwicklungen im Sportbereich folgten auch Anpassungen innerhalb des Vereins. Herz- und Diabetes-Sport, Mixsport Herren, Judo für Kids, Volleyball und eine Frauen-Fußballmannschaft wurden neu gegründet sowie bestehende Abteilungen und Festivitäten organisatorisch angepasst oder aufgelöst, die Tischtennisabteilung verließ den Verein. Im Vereinslogo wurde Constantin durch Bochum ersetzt.

Das 40. Und 50. Vereinsjubiläum wurden groß gefeiert. Die Jahre bis zum 60. Vereinsjubiläum verliefen organisatorisch und sportlich recht turbulent. Der Fußballbereich wurde komplett eingestellt, es erfolgt der Austritt aus dem DJK-Verband, die Segelabteilung löste sich auf und neue Sportbereiche wurden erfasst: Zumba, Yoga Fitness und Pilates sind die neuen Renner, außerdem werden Ju Jutsu, Modern Jazz und Indoor Inline Skating angeboten.

Die Jugendfahrten 2014 und 2015 sowie die Judofahrten nach Hachen runden das Vereinsprogramm ab. Der Verein umfasst nunmehr 237 Mitglieder in 15 Fachabteilungen. Aus dem in die Jahre gekommenen, bescheidenen Internetauftritt wurde eine breitangelegte Informationsplattform des Sportvereins DJK Hiltrop-Bergen e.V. im Internet; es lohnt sich hier zu surfen.

Schlagwörter