Skip to main content

Ein wenig Freude schenken

Zum 37. Mal findet DRK-Weihnachtsbetreuung statt

In den letzten drei Jahren fiel die große Weihnachts-Hilfsaktion des DRK Wattenscheid coronabedingt aus. Umso größer sind nun die Anstrengungen für die 37. Austragung am ersten Weihnachtstag im großen DRK-Saal an der Voedestraße 53.

Die weihnachtliche Hilfsaktion richtet sich vor allem an ärmere Menschen, an Alleinstehende und Obdachlose. Sie sollen am ersten Weihnachtstag in großer Runde ein klein wenig Christmas-Atmosphäre vermittelt bekommen.

Jede Menge (ehrenamtliche) Vorarbeit

Zwischen 150 und 200 Besucher werden beim DRK erwartet. Und das setzt jede Menge (ehrenamtliche) Vorarbeit voraus. In Spitzenzeiten erschienen über 100 Personen gleichzeitig beim DRK, denn jeder Gast hat so seine Zeiten, und es war in der Vergangenheit ein stetiger Durchlauf, jedoch zum Kaffeetrinken war am meisten los“, so Wattenscheids DRK-Chef Thorsten Junker. 

Mehr als 20 ehrenamtliche Helfer kümmern sich im Vorfeld um die Organisation für das Weihnachts-Meeting. Vor allem an Heiligabend sind viele helfende Hände nötig, denn es werden nach Ladenschluss Lebensmittel von den heimischen Händlern abgeholt.

Geldspenden werden auf das DRK Konto mit der IBAN DE 39 430500010000932434 bei der Sparkasse Bochum erbeten; Sachspenden können direkt an der Voedestraße 53 abgegeben werden.

Schlagwörter


  • USB Bochum
  • Stadtwerke Bochum
  • Glasfaser Ruhr
  • Sportjugend Bochum
  • Volksbank Bochum Witten EG