Waltraud Ehlert alias Esther Münch

Wallis Welt: Als wie wenn wir auf Experten hören würden

Ein ganz besonderes Erlebnis sind die Comedy-Rundgänge aus der Reihe „Wallis Welt“. Waltraud Ehlert alias Esther Münch zeigt allen Interessierten ihr Bochum.

Können Sie sich noch annen Anfank vonne Pandemie erinnan? Ich schon und ich hab da ers ma die ganzen Ologen kennengelernt, die Vir-ologen, die Epidemien-ologen und die Infekti-ologen. Auf einmal warten die wichtich, als wie ob wir jemals in unseren gemeinsamen Leben auf Experten gehört hätten.

Ma sagen Beispiel ‚Klima‘, da is ja nich erst seit die Greta Bums inne Bude. Schon inne 70er Jahre vonnen letzten Jahrhundat gapte es Klimaexperten, die sehr deutlich gewarnt ham, wat passiern würden täte, wenn wir ungebremst so weita machen. Hat uns abba ebent übbahaups nich gekratzt und wir ham weitagemacht, sogar noch mehr Schaden angerichtet als wie vorher. Innen Urlaub fliegen, fette Autos fahren, noch mehr Elektrogeräte anschaffen, die noch mehr Ströme fabrauchen, Plastik ohne Grenzen, Müll inne Botanik und ins Meer schmeißen, allet egal.

Dann kamten die Klimakompferenzen, die ich schon nich mehr zählen kann. Ein einziget großet Blabla mit schöne Absichten, von die so gut wie nix umgesetzt worden wurde. Die ärmeren Ländas wollten sich ja getz au ma anne Luftfaschmutzung beteiligen, die anderen hätten dat schließlich übba Jahrzehnte gemacht. Die saubere Luft übba Afrika wurde von den USA gekauft, damit die ihren Dreck quasi nonschelonkse inne Atmosphäre pusten konnten, usw.

Und getz is widda Konferenz in Glasgow……und et passiert widda nix, außa ganz viel heiße Luft. Ich weiß ja nich, abba ich hap so lanksam dat Gefühl, als wärte et nachen Motto „Nach mich die Sintflut“ und sowat ähnlichet wird auch kommen!

Ich kann au nich mehr höan, wie viel Arbeitsplätze dat kosten würde, wenn man schnella auf andere Energien umstellte…..der Satz gilt doch imma, keina wollte jemals Faänderung, für die man wat abgeben musste. Damals nich beie Abschaffung vonne Pferdefuhrwerke und Umstellung auffe Autos, nich bei dat Ende vonnen Bergbau, nich als Nokia aus  Bochum gingte odda Opel den Laden dicht gemacht hat, und viele andere Beispiele mehr. KEINA will dat, abba et nutzt doch nix, et gibt Gründe, wieso et Faänderungen braucht und wat dat Klima angeht, gibbet die schon lange.

Und wenn se mich getz frägen würden, dann isset nich 5 vor 12, sondan schon Viertel nach. Die meisten von uns Oldies werden die Auswirkungen vonne Unbewechlichkeit nich mehr mitkriegen, abba wat is mit die Folgegenerationen? 

In diesen Sinne, bleiben se wenichstens lieb füreinanda, schüss Ihre Walli

Schlagwörter