Wohnungsbaugenossenschaft
rundet Betrag auf

Tafel Bochum erhält die GWV-Jubiläumsspende

Der Gemeinnützige Wohnungsverein zu Bochum, Bochums größte Wohnungsgenossenschaft, feierte kürzlich sein 120-jähriges Bestehen. Anlässlich dieses Events spendeten die geladenen Gäste 3.150 Euro an die Tafel Bochum und Wattenscheid e.V. Der GWV rundete die Summe auf 3.500 Euro auf.

„Die Lage bei der Tafel Bochum ist dramatisch, denn viele können kaum noch ihre Lebensmittel bezahlen. Dazu zählen immer häufiger Rentner, Alleinerziehende oder sogenannte ‚Working Poor‘.

Herzzerreißende Szenen 

Derzeit gibt es sogar einen Aufnahmestopp und selbst Bedürftige werden abgewiesen. Es spielen sich herzzerreißende Szenen ab“, so der 1. Vorsitzende der Tafel, Stefan Schulze, bei der Übergabe der gespendeten Mittel.

Die Schlangen vor der Lebensmittelausgabe würden immer länger, die Spenden sich aber reduzieren.

Schlagwörter