Baum stürzte ohne Vorwarnung um

Schutzengelhorde am Kötterberg

Eine Schutzengelhorde hatte gestern um 17.30 Uhr eine Spaziergängerin bei sich, als Sie auf dem Weg am Kötterberg beinahe von einem umgestürzten Baum getroffen wurde.

Der rund 12 Meter hohe Baum stürzte ohne Vorwarnung um, dabei riss er noch einen weiteren Baum mit sich.

Zwei Personen, die ebenfalls auf dem Weg spazieren gingen, konnten sich noch in Sicherheit bringen. Die Spaziergängerin konnte nicht mehr weglaufen und befand sich plötzlich in der auf dem Boden liegenden Baumkrone wieder. Sie konnte sich mit Hilfe der anderen zwei Personen, vor dem Eintreffen der Einsatzkräfte, aus dem Baum befreien.

Die Frau wurde vom Rettungsdienst und dem Notarzt versorgt und ins Krankenhaus gebracht. Der Baum hat zudem noch eine Stromleitung beschädigt, so dass einige Anwohner keinen Strom mehr hatten.
Insgesamt waren 30 Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr, der Freiwilligen Feuerwehr sowie des Rettungsdienstes vor Ort.

Schlagwörter