Einzug auf NRW-Ebene

Basketball-Frauenpower am HVK-Gymnasium

Es war eine Premiere für die Gerther Heinrich von Kleist Schule: Die Mädchen-Basketballmannschaft des Gymnasiums hatte sich zum ersten Mal den Einzug auf NRW-Ebene gesichert.

Die Mannschaft, ein Ergebnis der Kooperation des TV Gerthe mit der HVK, besteht ausschließlich aus Spielerinnen der Mädchenmannschaften des TVG im Alter von 12 bis 16 Jahren. Passend also, dass die Mannschaft von HVK-Sportlehrer Patrick Thiele und TVG-Trainer Stefan Wachholz trainiert wird. 

Im Stadtentscheid warteten die Gerther mit einem deutlichen 63:2 gegen die Sekundarschule Meinerzhagen auf. Und auch das Max-Planck-Gymnasium Dortmund konnte dem souveränen Spiel des HVK-Teams nicht viel entgegensetzen, sie gewannen mit 43:34. Im Finale des Stadtentscheids wartete dann ein berüchtigter Gegner auf die Schülerinnen: Das Herner Otto-Hahn Gymnasium ist bekannt für sein basketballerisches Können, musste am Ende aber dem Team der HVK nach einem hart erkämpften 19:18 weichen. 

In Duisburg ging es dann auf NRW-Landesebene weiter. Nach einer knappen Niederlage gegen die Gesamtschule Wulfen (10:14) war spätestens nach einem vernichtenden Ergebnis (2:58) gegen das Sportinternat Schloss Hagerhof klar, dass die Reise für die Mädchen der HVK hier enden würde. Dennoch stellt allein das Erreichen der Landesrunde eine sportliche Leistung dar, die sich sehen lassen kann.

Schlagwörter