Skip to main content

Das nächste Ziel ist Wien

Programm „Juventus“: Jugendliche absolvieren Praktika in Italien

Wer jung ist, weiß nicht immer, was er mit seinem Leben anfangen will. Vielleicht wurde die Schule abgebrochen, die Ausbildung. Zurück bleibt meist eine gewisse Orientierungslosigkeit – während andere in der gleichen Altersklasse schon einen ganz genauen Plan haben. 

An Erstere wendet sich ein Programm namens „Juventus“. Hier können sich junge Erwachsene zwischen 18 und 30 neu orientieren und sortieren. Aber nicht etwa in drögen Seminaren, sondern im Ausland. Dort können dann Praktika bei Partnern gemacht werden. Eine erste Gruppe junger Bochumer hat das jetzt erlebt, in Italien. Genauer gesagt, in der piemontesischen Kleinstadt Mondovi, etwa eine Autostunde südwestlich von Turin. 

Betreuung vor Ort

Organisiert und begleitet wird das Programm des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales und der Europäischen Union im Bochumer Norden, von der Gewerkstatt gGmbH am Rosenberg

Die jungen Menschen wurden dabei nicht ins kalte Wasser geworfen, es gab im Vorfeld einen Sprachkurs, Landeskunde, eine Berufsfelderkundung in Bochumer Betrieben, pädagogische Betreuung vor Ort und eine mehrwöchige Nachbereitung. Vor Ort in Italien haben die Jugendlichen in den verschiedensten Bereichen gearbeitet, ob in der Nudelfabrik, im Tierheim oder im Kindergarten. Fünf bis sechs Monate dauert die Maßnahme insgesamt. Danach hilft die Gewerkstatt weiter, zum Beispiel bei der Suche nach einem Ausbildungsplatz. 

Programm stärkt das Selbstbewusstsein

„Ich habe viel für mich selbst mitgenommen“, sagt Absolvent Kevin, „ich konnte über mich hinauswachsen und gehe jetzt viel offener mit Menschen um, obwohl ich eigentlich eine sehr schüchterne Person bin.“ Ein Arbeits-Auslandsaufenthalt stärkt eben das Selbstbewusstsein und ist gut für den Lebenslauf.

In diesem Jahr geht es zum Praktikum für acht Wochen nach Wien. „Die österreichische Hauptstadt hat nicht nur kulturell viel zu bieten, sondern bietet den Vorteil auch ohne Fremdsprachenkenntnisse am Projekt teilnehmen zu können“ so die Gewerkstatt. Die Vorbereitungsphase beginnt Ende März, in der „Kastanie“ am Schleipweg. Ein paar freie Plätze gibt es noch. 

Interessierte Personen zwischen 18 und 30 ohne Beschäftigung können sich beim Projektteam unter juventus@gewerkstatt.de oder 0234-925639-16 melden.

Schlagwörter


  • Volksbank Bochum Witten EG
  • Stadtwerke Bochum
  • Sportjugend Bochum
  • USB Bochum
  • Glasfaser Ruhr
  • Gehring   Immobilien