Verein endlich wieder auf Freizeitfahrt

Judoka der DJK Hiltrop-Bergen meistern Gürtelprüfung

Man kann auch eine Freizeitfahrt sportlich nutzen. So hat das die Judo-Abteilung der DJK Hiltrop-Bergen gemacht.

Bei der traditionellen Sport- und Freizeitfahrt nach Hachen im Sauerland, die zum ersten Mal nach der Corona-Pandemie wieder stattfinden konnte, haben die 16 Judoka für ihre Gurtprüfungen trainiert – und diese erfolgreich bestanden.

„Es wurde viel Zeit in der Judohalle verbracht und mit sehr viel schweißtreibendem Fleiß und Freude am Sport für die nächsten Gürtelprüfungen trainiert“, schreibt der Verein, „so verwunderte es nicht, dass die Prüfung nicht schiefgehen konnte. Es haben alle Judoka mit allerbester Leistung den nächst höheren Rand im Judo verdient und tragen ihre neue Gürtelfarbe mit Stolz.“

Probestunden in Hiltrop

Der Spaß kam bei der Fahrt aber auch nicht zu kurz: Schwimmen, Kegeln, Biathlon sowie ein Grillabend rundeten den Ausflug ab.

Wer Interesse hat den Judosport ein wenig näher kennenzulernen, kann bei der DJK Hiltrop übrigens Probestunden machen. Es gibt Trainingseinheiten für die verschiedenen Altersgruppen, für Einsteiger und Fortgeschrittene.

Infos gibt es im Internet unter www.djk-hiltrop.de.

Schlagwörter