Skip to main content

kochWAT
Jans Zehn-Zutaten-Küche

Jan Klose kocht

Er ist wohl der bekannteste Koch Wattenscheids: Jan Klose. 2018 gewann er die Küchenschlacht im ZDF und wurde der jüngste „Hobbykoch des Jahres“ aller Zeiten.

Starkoch Johann Lafer machte ihm ein Ausbildungsangebot. Klose lehnte ab und studiert lieber Geographie und Sozialwissenschaften, um Lehrer zu werden. Aber natürlich kocht der ehemalige Schüler des Märkischen Gymnasiums weiter – zu Hause, immer wieder im Fernsehen und für unser Magazin!

Heute: Knoblauch-Garnelen auf geschmorrten Kirschtomaten, gebratenem grünen Spargel und sommerlicher Aioli

Der Sommer neigt sich dem Ende zu, und genau aus diesem Grund möchte ich euch noch ein letztes tolles Rezept vom Grill vorstellen. Das Schöne bei diesem Gericht ist, dass ihr es eurem individuellen Geschmack anpassen könnt. Eurer Fantasie sind hierbei keine Grenzen gesetzt. Wie immer benötigt ihr für das Ganze nur zehn verschiedene Zutaten.

Wir brauchen für 6-8 Portionen:

  • 1 ganzes Rinderfilet (1,5-1,8kg)
  • 20 Scheiben Bacon
  • 200g milder Blauschimmelkäse
  • 1kg rote Zwiebeln
  • 50g Butter
  • 100g brauner Zucker
  • 50-70ml dunkler Balsamico
  • 250ml roter Portwein
  • 2 EL Honig
  • 2 TL gehackte Kräuter (Thymian und Rosmarin)

Zunächst bereiten wir die Portwein-Zwiebeln vor. Hierfür die Zwiebeln schälen, halbieren und in feine halbe Ringe schneiden. In der Zwischenzeit kann schon der braune Zucker in einer Pfanne mit der Butter karamellisiert werden. Ist dieser leicht gebräunt, werden die Zwiebeln dazugegeben und alles leicht angeschwitzt, bis die Zwiebeln schön glasig sind. Im Anschluss wird mit dem dunklen Balsamico und dem Portwein abgelöscht und das Ganze einkochen gelassen. Zum Schluss müssen die Portwein-Zwiebeln mit ein wenig Honig, den gehackten Kräutern, Salz und frisch gemahlenem Pfeffer abgeschmeckt werden. Während diese Zwiebelmarmelade abkühlt, kann schon mal das Rinderfilet pariert werden.

Hierfür die Sehnen vorsichtig vom Rinderfilet entfernen und es mit einem scharfen Messer der Länge nach aufschneiden, aber nicht ganz durch, sodass es sich aufklappen lässt. Anschließend etwas Frischhaltefolie auf das Filet legen und es mit einem Fleischhammer oder einem kleinen Kochtopf vorsichtig plattieren, bis es etwa 1cm dick ist. Anschließend würzt ihr das Fleisch mit Salz und Pfeffer und legt den Bacon überlappend auf das Filet. Danach könnt ihr es umdrehen, sodass der Bacon außen ist. Als nächstes wird das Fleisch mit den Portwein-Zwiebeln und dem Blauschimmelkäse belegt. Dann wird das Ganze vorsichtig aber möglichst stramm eingerollt. Nehmt euch dafür wirklich etwas Zeit. Ihr könnt auch etwas Frischhaltefolie unter das Fleisch legen und es damit zusammenrollen, so geht es noch ein wenig leichter. Habt ihr dann eine schöne Rolle, gebt ihr sie bei indirekter Hitze für etwa 30-40 Minuten bei 180 Grad auf den Grill. Im Backofen klappt das aber genauso. Am besten schaut ihr mit einem Küchenthermometer zwischendurch nach der Kerntemperatur im Fleisch. Bei etwa 55 Grad könnt ihr das Filet vom Grill nehmen und nochmal kurz ruhen lassen. Schneidet es letztendlich in Scheiben auf und serviert es mit leckeren Rosmarinkartoffeln oder einem schönen Grillbrot mit Dip.

Mein Tipp

Probiert es mal mit dem Blauschimmelkäse aus. Ich bin selbst kein großer Freund von diesem Käse, aber in der Kombination gibt es einfach nichts Besseres. Dennoch könnt ihr es auch mediterran mit Serrano-Schinken, Mozzarella und getrockneten Tomaten belegen oder orientalisch mit ein wenig Fetakäse, Oliven und Datteln. Probiert euch da wirklich aus, es gibt einfach viel zu viele tolle Kombinationen.

Lasst es euch schmecken!
Euer Jan

Schlagwörter


  • Volksbank Bochum Witten EG
  • USB Bochum
  • Stadtwerke Bochum
  • Sportjugend Bochum
  • Glasfaser Ruhr