Skip to main content

„Greek Cuisine“ im Dorf Hiltrop

Griechische Küche: Das Piato setzt auf die Familie

Was lange wärt, wird endlich gut. Ob es diesen Spruch auch auf Griechisch gibt? Egal. Zumindest passt er zur neuen Gastronomie im Dorf Hiltrop.

Nach Monaten des Umbaus und der Neugestaltung hat ab sofort das „Piato – Greek Cuisine“ geöffnet. Dort, wo einst das Haus Hubbert war, gibt es jetzt feine griechische Küche, alle Rezepte wurden extra noch einmal durchgetestet. 

Komplett-Umbau im alten Haus Hubbert

„Wir haben komplett umgebaut, vom Keller bis zur Küche“, sagt „Patron“ Ianni Kyropoulos. Der 70-jährige hat das Restaurant gebaut. 

Mit Nikolaus Renieris wurde in Essen ein neuer Chefkoch verpflichtet, ansonsten aber setzt Kyropoulos größtenteils auf die Familie. Die Söhne und die Ehefrau machen mit, alle haben Gastronomie-Erfahrung. So kann man auch den Engpass beim Gastronomie-Personal umgehen.

„In der Gastronomie sind viele Mitarbeiter schlecht bezahlt und schlecht behandelt worden“, sagt Ianni Kyropoulos, „da suchen sie sich etwas anderes.“ Ein Familienbetrieb könne das ausgleichen, alle packen mit an. „Sie sind jung, sollen Erfahrung sammeln und hinterher wissen, was sie wollen“, so Kyropoulos. 

Schlagwörter


  • USB Bochum
  • Volksbank Bochum Witten EG
  • Sportjugend Bochum
  • Stadtwerke Bochum
  • Glasfaser Ruhr