Gut besuchte
Nachhaltigkeitsveranstaltung

Erste Kleidertauschparty beim USB

Getragene und gebrauchte Kleidungsstücke können noch viel Freude machen, wenn man sie weitergeben kann. Im Trend sind Kleidertauschpartys, bei denen gebrauchte Kleidungsstücke untereinander getauscht werden können.

Die USB Bochum GmbH und die Verbraucherzentrale Bochum hatten unlängst zur ersten gemeinsamen Kleidertauschparty in die USB-Verwaltung eingeladen. Mit der gut besuchten Nachhaltigkeitsveranstaltung feierten USB und Verbraucherzentrale ihre 30-jährige Zusammenarbeit im Bereich Umweltbildung, die damals als Modellprojekt in der Region ihren Anfang nahm.

Erste Kleidertauschparty

Bei der ersten Kleidertauschparty trafen viele gutgelaunte Bochumerinnen und Bochumer zusammen, die gerne den Inhalt ihres Kleiderschranks verändern oder Platz schaffen wollten. Kleider, Taschen, Hosen, T-Shirts, Jacken und vieles mehr waren auf den Tischen und Kleiderständern in der Kantine der USB-Verwaltung aufgebaut und konnten getauscht werden.

„Es wird nichts gezahlt, nur getauscht!“

Das Prinzip lautete: Es wird nichts gezahlt, nur getauscht! Ein Großteil der guten Stücke fand tatsächlich neue Besitzer, die sich über eine Auffrischung ihrer Garderobe freuten. Am Ende der dreistündigen Kleidertauschparty blieben trotzdem ein paar Kleidungsstücke übrig. USB und Verbraucherzentrale spendeten diese an die Wattenscheider Tafel e.V.

Aufgrund des guten Feedbacks der vielen Tauschwilligen wird der USB die Kleidertauschparty auch im kommenden Jahr regelmäßig wiederholen.

Schlagwörter