Zwei neue Einrichtungen
im Bochumer Osten

Diakonie Ruhr: Doppelwumms für Langendreer

Die Diakonie Ruhr weitet ihr Angebot in Langendreer deutlich aus. Mit einer Feier in den künftigen Räumen der Tagespflege Luchsweg hat der Fachbereich Altenhilfe gleich zwei neue Einrichtungen im Bochumer Osten eröffnet.

Dabei handelt es sich eine Tagespflege sowie ein neues Gebäude für zwei ambulant betreute Wohngemeinschaften für Menschen mit einer Demenz. „Wenn man von einem Doppelwumms sprechen kann, dann hier“, sagte Bürgermeisterin Gaby Schäfer in ihrem Grußwort.

Pflegewohngemeinschaften am Ümminger See

Die Pflegewohngemeinschaften am Ümminger See bieten auf zwei Etagen jeweils zwölf Menschen mit einer Demenz ein Zuhause. „Wir möchten Menschen ein Zuhause geben, in dem sie in familienähnlichen Strukturen ein selbständiges Leben führen können, soweit dies im Rahmen ihrer kognitiven und körperlichen Einschränkungen möglich ist“, erklärt Pflegedienstleitung Melanie Desens. Pflege- und Betreuungskräfte bieten rund um die Uhr die notwendige Unterstützung. In diesen Tagen ziehen die ersten Mieterinnen und Mieter in den Neubau am Sontener Berg ein. Mit dem Angebot hat die Diakonie Ruhr ins Schwarze getroffen. „Alle Zimmer sind vermietet und wir haben noch ganz viele Anfragen“, sagt Melanie Desens.

Tagespflege Luchsweg

Die Tagespflege Luchsweg ging am 2. Januar 2023 in Betrieb. Sie ist im Gebäude eines ehemaligen Lebensmittelmarktes entstanden, das für die neue Nutzung umgebaut und gemütlich eingerichtet wurde. Den Gästen stehen unter anderem ein geräumiges Esszimmer mit Küchenzeile, großzügige Gemeinschaftsräume mit elektrischem Kamin, Ruheräume mit Schlafliegen, seniorengerechte Sanitäranlagen und ein Terrassenbereich im ruhigen Innenhof zur Verfügung.

„Unser Angebot richtet sich an Menschen, die tagsüber Betreuung, Pflege und medizinische Versorgung benötigen, aber ihr Zuhause in der Familie nicht aufgeben möchten“, erklärt Pflegedienstleitung Melanie Schulte-Batenbrock. „Aber auch Menschen, die etwas Abwechslung suchen, sind bei uns in guten Händen.“ 

Schlagwörter