Endlich!

In Kornharpen öffnet ein Kinderparadies seine Pforten

Die überschäumende Begeisterung von Dagmar Noch ist mehr als verständlich!

Die Leiterin des Familienzentrums Kornharpen hat die fast fertiggestellten Räumlichkeiten an der Wegschere schon gesehen und „Bauklötze“ gestaunt. Dagmar Noch und das ganze Team der Erzieherinnen brennen förmlich auf den Einzug im Dezember. 

Eröffnung am 6. Dezember

Am Nikolaustag soll es soweit sein, die Umzugsvorbereitungen von der Interimslösung am Rosenberg haben aber auch die Kinder angesteckt. Eine angenehme Infektion. Selten wurde der Nikolaus sehnsüchtiger erwartet, der Pendelverkehr von Kornharpen zum Rosenberg endet!

Vor der Haustür der Eltern und Kinder hat die Ev. Kirchengemeinde Harpen ein Schmuckstück errichtet – ein Kinderparadies! Viele Hürden musste das Presbyterium der Gemeinde überspringen, am Ende werden sich nicht nur die Kinder der Begeisterung von Dagmar Noch anschließen. 

Allen Skeptikern zum Trotz: Die Bauzeit und insbesondere die Kosten hatten Presbyterium und Architekt Harder jederzeit im Griff. Rund: rd. 2,2 Mio Euro wurden investiert. Vom ersten Spatenstich bis zum Einzug am 6. Dezember hat der Bau insgesamt rund zwei Jahre gedauert.  

Wer sich über das Familienzentrum näher informieren möchte, einfach die Hompage www.familienzentrumkornharpen.de aufrufen.

Schlagwörter