Skip to main content

Siedler hatten sich Bücher gewünscht

Ein neuer Bücherschrank für Harpen

Im November hat der USB Bochum seinen mittlerweile 18. Bücherschrank aufgestellt.

Der neue entstand auf Anregung der Siedlergemeinschaft „Auf dem Knust“ in Harpen am Lütkendorpweg. Bei der Einweihung waren viele Anwohnerinnen und Anwohner sowie Mitgliederinnen und Mitglieder der Siedlergemeinschaft, USB-Geschäftsführer Christian Kley und Bezirksbürgermeister Henry Donner anwesend. Die Siedlergemeinschaft brachte auch gleich eine ganze Menge Bücher mit, in Taschen, Körben oder unter dem Arm – obwohl der USB immer für eine Erstausstattung der Bücherschränke sorgt. 

Azubis betreuen den Bücherschrank

USB-Geschäftsführer Christian Kley freute sich „Die Bücherschränke sind eine Erfolgsgeschichte in ganz Bochum. Wir können unseren Azubis nur dankbar sein, dass sie vor acht Jahren diese Idee hatten“, so Kley. Für Bezirksbürgermeister Henry Donner ist es bereits die fünfte Eröffnung eines Bücherschrankes in seinem Bezirk. „Die Bücherschränke sind eine wirklich tolle Einrichtung und hier am neuen Standort wird er viele treue Nutzerinnen und Nutzer finden“, so Donner. Für den Bücherschrank wurde eigens ein Fundament für den festen Halt gebaut. 

Die USB-Auszubildenden betreuen und pflegen den Inhalt des Bücherschrankes in Harpen. Bei regelmäßigen Kontrollen werden die Bücherschränke gesäubert, sortiert und auf den allgemeinen Zustand überprüft. 

Schlagwörter


  • USB Bochum
  • Stadtwerke Bochum
  • Glasfaser Ruhr
  • Sportjugend Bochum
  • Volksbank Bochum Witten EG