Skip to main content

Gerther Treff

Falsche Fuffziger auf dem Weihnachtsmarkt

„Es war ein richtig toller Weihnachtsmarkt, die Stimmung war super“. Marion Kensy war eigentlich glücklich über den Weihnachtsmarkt des Gerther Treffs am 1. Dezember auf dem Gerther Marktplatz und in der Fußgängerzone. Wenn da nicht diese Sache mit dem Falschgeld gewesen wäre. 

„Leider gab es einen bitteren Beigeschmack“, so die Vorsitzende des Vereins, „aber auf dem Weihnachtsmarkt waren falsche 50-Euro-Scheine im Umlauf. Die sahen echt aus und fühlten sich auch so an. Das Einzige war, dass die Schrift bei der 50 intensiver als bei normalen Scheinen aussah. Außerdem fehlte das Wasserzeichen.“

Marion Kensy hat erst einmal alle Menschen aufgerufen, aufmerksam zu sein, wenn man 50er-Scheine annimmt. 

Weihnachtsmarkt wie immer sehr stimmungsvoll

Ansonsten war der Weihnachtsmarkt des Gerther Treffs wie immer sehr stimmungsvoll. Auf der Fläche des Gerther Wochenmarktes und der Fußgängerzone im Kreuzungsbereich der Turnstraße und Gerther Staße tummelten sich nicht nur Gerther. Der Chor der Anne-Frank-Realschule eröffnete den Markt um 14 Uhr mit weihnachtlichen Klängen, gefolgt von den Kindern der städtischen Kita Heinrichstraße. 

Rund 30 Kunsthandwerker aus der Umgebung waren dabei und boten ihre Werke an. Dazu gab es diverse Leckereien vom Grill, Waffeln, Kaffee und Glühwein in rot und weiß und zum ersten Mal auch Eierpunsch – auf besonderen Wunsch vieler Besucher. Seniorenbüro, Christopherus Schule, Gerthi Cool und viele andere waren auch wieder mit dabei. Genauso wie der Nikolaus samt Engeln, die am Nachmittag vorbeischauten. In einer Rikscha, nachhaltiger geht es nicht. 

Die neue Rikscha kam vom Seniorenbüro Bochum-Nord und wurde gleich dem Publikum vorgestellt. Demnächst ist sie also in Gerthe und Umgebung häufiger zu sehen. 

Schlagwörter


  • Glasfaser Ruhr
  • Stadtwerke Bochum
  • Sportjugend Bochum
  • Volksbank Bochum Witten EG
  • USB Bochum