Skip to main content

Baustarttermin für
Teichumbau noch unklar

800.000 Euro für den Bockholtteich

Schon seit Jahren ist es für viele in Harpen und drumherum ein echtes Ärgernis. In den warmen Sommern droht der Bockholtteich umzukippen.

Die braune Brühe stinkt dann auch quasi zum Himmel. Damit soll jetzt endlich Schluss sein. Für 800.000 Euro lässt die Stadt Bochum das beliebte Ziel vieler Spaziergänger nun umbauen. Das Geld steht im Haushaltsplan der Stadt für den Umbau zur Verfügung. 

Teich bleibt, Feuchtbiotop kommt

Dabei soll der Teich im südlichen Bereich erhalten bleiben. Dort wird ausgebaggert, auf zweieinhalb Meter vertieft und entschlammt. Im nördlichen Bereich, oberhalb der „Insel“ soll dagegen nun ein Feuchtbiotop entstehen.

„Hier ist wirklich eine gute Lösung für alle Beteiligten erarbeitet worden“, erklärt Thomas Wedding von den Grünen in der Bezirksvertretung Nord. „Wir haben das Thema vorangetrieben und nun ein gutes Ergebnis an dem viele Mitgearbeitet haben“, sagt Snezana Curuvija von der SPD in der Bezirksvertretung Nord.

Einen genauen Baustarttermin für den Teichumbau gibt es übrigens noch nicht.

Schlagwörter


  • USB Bochum
  • Stadtwerke Bochum
  • Volksbank Bochum Witten EG
  • Sportjugend Bochum
  • Glasfaser Ruhr