Smiley-Tafeln haben positive Wirkung

Zwölf neue Geschwindigkeitstafeln in ganz Bochum

Man kennt sie sicherlich: Traurige Smileys, wenn man ein Mü zu schnell ist und ein lächelndes Gesicht, wenn man sich an die Höchstgeschwindigkeit hält. Von diesen Geschwindigkeitstafeln gibt es jetzt pro Stadtbezirk zwei neue.

„Die Displays arbeiten spielerisch mit Emotionen statt mit dem erhobenen Zeigefinger“, sagt Bezirksbürgermeister Helmut Breitkopf. Stadtdirektor Sebastian Kopietz weiß: „Die Smiley-Tafeln haben positive Wirkung und wir wissen, dass die Autofahrerinnen und Autofahrer im Schnitt langsamer fahren.“

Bis Ende Juni sollen alle Tafeln stehen – und zwar an folgenden Standorten: Oskar-Hoffmann-Straße, Altenbochumer Straße, Moltkestraße, Blücherstraße, Harpener Feld, Baldurstraße, Am Leithenhaus, Stiftstraße, Nevelstraße, Dr. C.-Otto-Straße, Kemnader Straße, Wiemelhauser Straße.

Schlagwörter