„Hinz und Kunz“ am Glühweinstand

Weihnachtsmarkt Gerther Treff

„Unser kleiner, aber feiner Weihnachtsmarkt hat sich im Laufe der vielen Jahre zu einem echten Treffpunkt für die Menschen hier im Bochumer Norden entwickelt“, schildert Marion Kensy, Vorsitzende des Gerther Treffs.

„In diesem Jahr findet er wieder statt. Am Freitag, 3. Dezember, startet um 14 Uhr das „Gerther Adventstreiben, aber nicht im Marktgarten, sondern rund um unsere Bude am Gerther Markt.“

„Es ist Kult geworden, am Glühweinstand zu verweilen und zu schauen, ob ein alter Klassenkamerad vorbeischaut oder man seinem Nachbarn zu einer kleinen Plauderei trifft“, erzählt die Vorsitzende nicht ohne Stolz. „Hier auf dem Gerther Weihnachtsmarkt beim „Gerther Adventstreiben“ trifft sich, wie man so schön sagt ‚Hinz und Kunz‘.“ Doch schon jetzt haben die Organisatoren eine dringende Bitte: „Alle müssen die aktuellen Corona-Regeln unbedingt beachten und einhalten.“

Kunsthandwerk und Flohmarkt

Vor Ort sind am Freitag, 3. Dezember, von 14 bis 19 Uhr auch die Kunsthandwerker, die über das Jahr beim Flohmarkt und der Aktion „Kaffee anne Bude“ die Arbeit des Gerther Treffs unterstützen. Und sie haben natürlich wieder kleine Mitbringsel für die Kaffeetafel wie Kekse, Marmelade, aber auch gestrickte Socken und besondere Geschenkideen dabei. „Manche munkeln ja, unser Weihnachtsmarkt sei ein echter Geheimtipp für besondere Geschenke“, verrät die Vorsitzende.

Besonders stolz ist Marion Kensy auf das Team des Gerther Treffs. Gemeinsam sorgen die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer wieder für das leibliche Wohl, bieten den Besucherinnen und Besuchern Kaffee, Waffeln und den berühmten Glühwein an. Und Jonas Bistro kümmert sich um die Fleischbeilagen.

Noch Mitstreiter gesucht

„Auch wenn erste Punkte schon feststehen, die Planungen sind noch nicht abgeschlossen. Wer Spaß hat bei uns mitzuwirken, ist herzlich eingeladen. Ebenso wer unser Angebot oder das Programm bereichern möchte“, berichtet Marion Kensy. Die Vorsitzende ist per Mail gerthertreff@gmail.com oder Telefon 0176/315 978 44 zu erreichen oder über den Briefkasten an der Hinterseite der Bude am Marktplatz. 

Auch in diesem Jahr will der Gerther Treff wieder Tannenbäume in der Fußgängerzone und im Marktbereich aufstellen. Diese Bäume dürfen die Kinder der verschiedenen Kindergärten mit selbst gebasteltem Weihnachtsbaumschmuck dekorieren. Aber auch Vereine oder Privatleute können sich für einen dieser Bäume bewerben. Nähere Informationen erteilt bei Marion Kensy.

Schlagwörter