Skip to main content

Waltraud Ehlert alias Esther Münch

Wallis Welt: Den Staffelstab weitergeben

Ein ganz besonderes Erlebnis sind die Comedy-Rundgänge aus der Reihe „Wallis Welt“. Waltraud Ehlert alias Esther Münch zeigt allen Interessierten ihr Bochum.

Viele von uns hadern mitte letzte Generation und haben eine Stinkwut deswegen. Ich persönlich hab da eha Sympathien, nich unbedingt mitte Aktionen selba,da gibbet Gute und Blöde, abba ich fasteh die ihre Fazweifelung. Et passiert ja nix Effektivet, wat den Klimawandel irgendswie falanksamen würde … allet wird imma faschoben odda fagessen.

Ich bin ja als Ommi imma dafür einen guten Kontakt zurre nächste Generation zu halten und deshalb find ich gut, dat Willi und ich einen netten Kontakt zu unsere Enkels, Heinz-Hektor und Horst-Hagen haben. Da kamman den einen odda anderen Staffelstab weitergeben.

Getz hat dat Rote Kreuz ja für die Blagen einen Fortbildungskurs zurren Thema „Erste Hilfe“ angeboten, für ab 8jährige. Da is unsa großa Heinz-Hektor mit seine 9 Jahre au hingegangen und hat viel gelernt von wegen stabile Seitenlagen, Fabände und so. Der kleine Horst-Hagen muss noch ein Jahr warten, biss mitmachen kann.

So und getz kommt mein Willi innet Spiel, denn beien Oppi Willi wollte Heinz-Hektor die Herzdruckmassage üben, nach den Lied „Staying alive“. Natürlich macht man dat nich nachen ganzen Lied, nur nachen Refränk … ah, ah, ah, ah, stayin alive, staying alive … und imma weita, bis man Erfolch hat odda der Notarzt kommt. 

Willi lecht sich also rücklinks auffen Boden, ich fang an singen und Heinz-Hektor drückt innen Takt mit beide Hände auffen Oppi. Wat soll ich sagen, bei 3,5 Zentas kann ein Kind nur schwer mit Druck annet Herz kommen. Also issa auffen Willi gehüpft und mit beide Füße innen Takt.

Weil dat abba au nich gereicht hat, hat der kleine Horst-Hagen mitgeholfen. Die beiden ham sich anne Hände gefasst und sind gleichzeitch zu meine Gesänge gehüpft. Dabei abba is der Kleine innen Eifa vonnen Gefecht abgerutscht und mit ein Bein den Willi innen Magen gesprungen und mit den anderen … also quasi eine Etagere tiefa … anne Empfindlichkeiten.

Hönnse ma, DAT warte eine Widdabelebung der ganz besonderen Art. Ich wusste bis dahin nich, dat mein Willi noch Klappmessa kann.

Watte allet lernen kannz, wennze Fortbildung machs.

In diesen Sinne, bleiben se lieb füreinanda, schüss Ihre Walli

Schlagwörter


  • Volksbank Bochum Witten EG
  • Sportjugend Bochum
  • Stadtwerke Bochum
  • Gehring   Immobilien
  • Glasfaser Ruhr
  • USB Bochum