Skip to main content

Ab Montag, 8. Juli

Sanierungsarbeiten auf der Höntroper Straße

Am Montag, 8. Juli, beginnen die Arbeiten zur Sanierung der Fahrbahndecke auf der Höntroper Straße.

Die Fahrbahn weist Oberflächenschäden auf und muss vor der Vollsperrung der A40 und den hierdurch zu erwartenden Ausweichverkehr ertüchtigt werden. Betroffen ist der Abschnitt zwischen Wattenscheider Hellweg und Reiterweg.

Erster Bauabschnitt

Der erste Bauabschnitt betrifft den Bereich von der Westfälischen Straße bis zur Höntroper Straße 66a. Es wird eine Einbahnstraße in Richtung Wattenscheider Hellweg eingerichtet, um nacheinander beide Fahrbahnhälften zu sanieren.

Von Montag, 8. Juli, bis Donnerstag, 11. Juli, wird die östliche Fahrbahnhälfte saniert, wodurch die Westfälische Straße an ihrer Einmündung in die Höntroper Straße voll gesperrt ist. Anliegende der Mariannenstraße und des Höntroper Gänsereiterwegs / Eibenweg müssen sich bei der Ein- und Ausfahrt auf Verzögerungen einstellen.

Von Donnerstag, 11. Juli, bis Dienstag, 16. Juli, wird die westliche Fahrbahnhälfte saniert, wodurch die Einmündungen In der Hönnebecke und Op de Veih gesperrt werden. Die Einbahnstraßenregelung in der Straße Op de Veih wird für Anliegende aufgehoben, so dass die Straße In den Schelhöfen erreichbar bleibt. Die Umleitung von Höntrop nach Eppendorf wird über den Wattenscheider Hellweg und den Zeppelindamm eingerichtet.

Zweiter Bauabschnitt

Der zweite Bauabschnitt betrifft die Höntroperstraße in dem Bereich von der Höntroper Straße 66a bis zur Einmündung in den Reiterweg. Die Einbahnstraße bleibt für diesen Abschnitt in Richtung Wattenscheider Hellweg bestehen.

Die Sanierung der östlichen Fahrbahnhälfte ist im Zeitraum Dienstag, 16. Juli, bis Donnerstag, 18. Juli geplant. Die westliche Fahrbahnhälfte geht im Zeitraum Donnerstag, 18. Juli bis Dienstag, 23. Juli mit einer Vollsperrung der Einmündung Mattenburg in die Höntroper Straße einher.

Die Ein- und Ausfahrt über die Straße Op de Veih erfolgt über eine Ampelanlage auf der Höntroper Straße auf der Höhe Eibenweg. Die Anliegenden des Reiterwegs müssen sich bei der Ein- und Ausfahrt auf Verzögerungen einstellen. Die Umleitung von Höntrop nach Eppendorf bleibt weiter über den Wattenscheider Hellweg und Zeppelindamm bestehen.

Dritter Bauabschnitt

Im letzten Bauabschnitt wird die Höntroper Straße zwischen Wattenscheider Hellweg und Westfälischer Straße vom Mittwoch, 24. Juli, bis Mittwoch, 31. Juli, voll gesperrt. Die Einbahnstraße wird aufgehoben.  Anliegende der Höntroper Straße 16 bis 28 müssen sich bei der Ein- und Ausfahrt auf Verzögerungen einstellen. Die Umleitung kann dann direkt über die Westfälische Straße erfolgen.

Schlagwörter


  • Volksbank Bochum Witten EG
  • USB Bochum
  • Sportjugend Bochum
  • Stadtwerke Bochum
  • Glasfaser Ruhr