Skip to main content

Einer der wichtigsten
deutschen Gegenwartsschriftsteller

Ralf Rothmann zu Lesung im Rathaus

Die Reihe mit Lesungen und Gesprächen als Teil des Rathausclubbings im großen Ratssaal der Stadt Bochum, Willy-Brandt-Platz 2-6, geht weiter – im nun schon dritten Jahr.

Am Mittwoch (15. Mai) um 19.30 Uhr, wird einer der wichtigsten Autoren der deutschsprachigen Literaturlandschaft erwartet: Ralf Rothmann. Infos und Tickets sind erhältlich unter www.bochum.de/rathausclubbing, der Eintritt kostet fünf Euro.

Seltener Besuch

Der Autor der wegweisenden Ruhrgebiets-Romane „Milch und Kohle“ oder „Junges Licht“ ist in der Region, in der er früher gelebt hat, nur noch selten zu erleben. Ralf Rothmann passt ideal in die Reihe im Rathaus, in der Kulturjournalist Max Kühlem Autorinnen und Autoren präsentiert, die eine Verbindung zum Ruhrgebiet haben, aber auch weit darüber hinaus rezipiert werden.

Ralf Rothmann, Jahrgang 1953, hat Kindheit und Jugend in Oberhausen verlebt und lässt sein Werk immer wieder auch in der Region spielen. Seine Bücher wurden in 25 Sprachen übersetzt.

halloWAT-Redakteur Peter Mohr schrieb am 3. September 2022 in der Wiener Zeitung über Ralf Rothmann bisher letzten Roman: „,Die Nacht unterm Schnee‘ liefert trotz all der Bitternis sogar zwischen den Zeilen versöhnliche Töne. Angesichts dessen, was momentan in Osteuropa geschieht, sind Rothmanns Bücher aktueller denn je. Sie sollten Pflichtlektüre im Schulunterricht werden.“

Schlagwörter


  • Volksbank Bochum Witten EG
  • Glasfaser Ruhr
  • Sportjugend Bochum
  • USB Bochum
  • Stadtwerke Bochum