Parkerneuerung

Kraft tanken im Grünen – Volkspark Langendreer ist fertig

Der Volkspark Langendreer ist durchsaniert, lädt ein zum Spielen, zum Gärtnern und zum Sport treiben.

„Kraft tanken im Grünen“ ist dabei durchaus auch so gemeint, dass man sich an einer ganzen Reihe von Beeten mit essbarem Gemüse bedienen kann. Die fleißigen Aktivisten der Langendreerer Urban-Gardening-Gruppe pflegen diese wunderbare neue Nahrungsquelle nicht nur für Vegetarier.

Hannah Brack und Maren Glietz repräsentierten – mit ihren Babys auf dem Arm – die etwa 20köpfige Gruppe am 15. Juli, dem offiziellen Eröffnungstag. Die im November 2020 begonnene, rund 1,1 Millionen Euro teure Erneuerung des Parks ist nun also abgeschlossen. 

Park wurde in den 60er Jahren angelegt

Angelegt wurde der Park im Zuge der Volksparkbewegung in den 60er Jahren. Er verfügt über einen wunderschönen und hochwertigen Baumbestand, weitläufige Wiesenflächen sowie Spiel- und Freizeitbereiche. Dieser Bestand war vor den Erneuerungsarbeiten kartiert worden, denn klar war: Der Charakter der im Stile eines englischen Landschaftsgartens gestalteten Grünanlage sollte unbedingt erhalten bleiben. Aber es gibt auch neue Elemente, die den Volkspark noch attraktiver machen.

Den vergrößerten und neu sortierten Spielplatz hat hallobo.OST in der letzten Ausgabe bereits vorgestellt. Spielflächen zum Rutschen, Schaukeln, Balancieren und Klettern sowie große Sandspielflächen machen den Kleinen viel Spaß. Die eher ruhigen Bereiche befinden sich im renovierten Rosengarten und im Pergolagarten. Dort gibt es auch eine neue Boulebahn.

Bericht und Fotos: Eberhard Franken

Schlagwörter