Skip to main content

ViP-Lounge mit Thomas Gerres

Heiko Waßer – die Stimme der Formel 1

Mein VIP-Lounge-Gast Heiko Waßer hat eine der bekanntesten TV-Stimmen Deutschlands, geht selten ins Kino und dennoch treffen wir uns an einem besonderen Ort der medialen Anfänge: im UCI-Foyer.

Zur Premiere von „Manta Manta“ im Ruhrpark-Kino am 19. September 1991 interviewte der langjährige  F1-Kommentator die Hauptdarsteller Til Schweiger und Tina Ruland. 

30 Jahre unterwegs mit dem F1-Zirkus

Zu Beginn des Lokalradios waren wir ein Verbalteam am Mikrofon. Heiko wechselte vom Bochumer „Manta-Radio“ zu den Boliden in die RTL- Königsklasse. 30 Jahre unterwegs mit dem F1-Zirkus; rund um den Planeten. 512 Rennen, 5 Mio. Flugkilometer, 140 Tage pro Jahr unterwegs, 260 Millionen Zuschauer mit Kommentaren von der Rennstrecke informiert – das ist die Bilanz von Heiko in seinen 30 Jahren bei RTL. Dann war Schluss mit den Liveübertragungen. 

Teils extrem lange Anreisen

Ein Leben auf der Überholspur mit Jetset und Poolpartys? „Nein, definitiv nicht. Es war harte Arbeit die ich sehr ernst genommen habe, mit bis zu 22 Rennen pro Saison. Als Kommentator flog ich nicht im Privatjet & Heli zur Rennstrecke; wir hatten teils extrem lange Anreisen. Nicht so toll wie manch einer denken mag“, so Heiko. Fehlen die Reisen trotzdem? „Oh ja, während unserer Winterzeit in Australien zu sein, Asienrennen unter Sonne zu kommentieren und dem Deutschen Wetter für 5 Wochen den Moderatorenrücken zu kehren, fehlt mir am meisten. 

Frau Susi war einige Male mit auf Tour

Wenn ich zurück im Ruhrgebiet war, habe ich Deutschland ganz anders erlebt“, sagt Heiko mit Wehmut in der F1-Stimme. Seine Frau Susi war einige Male mit auf Tour oder beide haben sich zwischen den Asienrennen zum Bali-Urlaub getroffen. „Jetzt muss ich Freunden und Verwandten nicht mehr von der anderen Seite der Erde zum Geburtstag gratulieren“, sagt der mediale Sportprofi mit Blick auf die Zukunft. Heiko lebt in Dortmund, ist mit Leib und Seele BVB-Bewunderer und hat jetzt sogar Zeit regelmäßig zu Heimspielen zu gehen. 

Fußball spielt eine große Rolle

Fußball spielt ohnehin eine große Rolle in seinem Leben, denn mit dem Ball geht Heiko auch verbal perfekt um. Für RTLplus kommentiert er die Europa League und Euro Conference League. Im Radio moderiert er montags eine Sportsendung bei Brillux-Radio. Die Stimme ist Programm, auch für ein Bühnenprogramm mit Erlebnissen aus 30 Jahren F1-Weltenbummlerjahren.

Wie ist Heikos F1-Prognose für die TV-Quote der nächsten Jahre? „Zuschauerzahlen nehmen jetzt schon massiv ab, die Formel 1 wird im Deutschen Fernsehen in der Versenkung verschwinden“, meint er mit journalistischer Überzeugung. 

Talk mit Mario Adorf

Was nun Heiko? „Ich bin offen für neue Moderationsaufgaben im TV, Radio & Event (buchbar unter info@pro-talents.de). „Ich genieße momentan das Mehr an Zeit mit meiner Frau und unseren beiden Hunden“, sagt der TV-Mann mit Rennlizenz.

Mit Bochum verbindet er tolle Jahre im Studium an der RUB, Auftritte im TARM-Center, die Dreharbeiten zu „Der große Bellheim“ im damaligen KORTUM-Kaufhaus. „Da war das Studio des Lokalsenders und ich talkte mit Mario Adorf. Grandios war das Fußballspiel unserer Redaktionsmannschaft im Ruhrstadion. Ruhrwelle Bochum vs. WDR Dortmund; ich schoss das 1:0 Siegtor und wurde von den BVB-Gästefans ausgepfiffen“. Abpfiff für unser Treffen! 

Schlagwörter


  • Stadtwerke Bochum
  • Sportjugend Bochum
  • Gehring   Immobilien
  • Glasfaser Ruhr
  • USB Bochum
  • Volksbank Bochum Witten EG