Bürgerschützenverein gewinnt bei den
Herzensprojekten der Stadtwerke

Fanfarenzug des BSV Harpen bekommt neue Instrumente

Das Musizieren kann weitergehen. Der Bürger-Schützen-Verein Bochum-Harpen 1874 e. V. hat bei der Abstimmung über die Herzensprojekte der Stadtwerke Bochum den ersten Platz im Bereich Kultur belegt.

Genau 5879 Herzen kamen bei der Internet-Abstimmung im März für die Harpener zusammen. 9.080 Euro bekommt der Bürger-Schützen-Verein jetzt für die Anschaffung neuer Instrumente.

Genauer gesagt: ES-Fanfaren und kindertaugliche Marching-Snare-Drums. Kleine Trommeln zum Umhängen, die durch ein unter der Trommel gespanntes Metall-Netz aber ordentlich Krach machen.

Alte Instrumente waren in die Jahre gekommen

Das war aber auch nötig: Der Fanfarenzug des BSV Bochum-Harpen besteht seit über 60 Jahren  und begleitet die Vereinsmitglieder musikalisch beim Maiabendfest, bei Schützenfesten und zu anderen Gelegenheiten. Er ist fester Bestandteil der Schützenfamilie in Harpen.

„Unser Instrumentenpool wurde zwar immer wieder erneuert, aber mittlerweile sind etliche Instrumente in die Jahre gekommen und können gar nicht mehr repariert werden. Wir benötigten daher dringend Ersatz“, so der Vorsitzende des BSV, Hansi Albert.

Neben den ES-Fanfaren sowie Landsknecht- und Paradetrommeln wurden im Laufe der Jahre auch die B-Trompete und „TimpToms“ mit in das Instrumentarium aufgenommen.

Aber der Fanfarenzug des BSV will „Back to the roots“. Der Fokus soll in den nächsten Jahren definitiv wieder auf der Blasmusik mit der ES-Fanfare liegen. „Reine Fanfarenzüge mit Naturton, also ohne Ventile, sind vom Aussterben bedroht. Das gilt es zu verhindern“ so der Verein, „leider sind die Preise für Musikinstrumente ohne Ventile gerade in den letzten Jahren um ein Vielfaches gestiegen. Günstige Nachbauten aus Fernost haben eine mangelhafte Qualität und kommen daher nicht in Frage. Das gilt aber auch für Marching Snare Drums. Zudem dürfen diese, speziell im Hinblick auf die Ausbildung von Kindern, nicht zu schwer sein.“ 

Stadtwerke Bochum spenden insgesamt 400.000 Euro

Gekauft werden sollen jetzt Kavallerie-Fanfaren und eben jene Trommeln, komplett mit Tragegestell. 

Abgestimmt werden konnte vom ersten bis zum 22.März. Insgesamt stellt der Energie- und Wasserversorger Stadtwerke Bochum für Bürgerprojekte 400.000 Euro bereit, davon werden 250.000 Euro in der Bürgerabstimmung ausgeschüttet.

Schlagwörter