Skip to main content

Bis zur Essener Stadtgrenze

Ein neuer Fußweg an der Ruhraue in Dahlhausen

400.000 Euro für 1.200 Meter Fußweg an der Ruhraue in Dahlhausen – ein ordentliches Projekt, das da gerade seit rund drei Wochen realisiert wird.

Der Weg verläuft entlang der Badestelle bis hin zur Stadtgrenze Essen und wird aufgrund des Hochwasserereignisses im letzten Jahr erneuert.

Alter Pflasterklinker wird abgetragen

Der alte Pflasterklinker wird abgetragen und in einer Steinbrechanlage zu Schotter verarbeitet. Er dient damit als Grundlage für die neue Asphaltdecke, die auf dem Weg aufgetragen wird.

Die gesamte Strecke wird einheitlich 2,5 Meter breit werden. Starke Niederschläge hatten die Pflasterung des Weges beschädigt. Um solche Schäden zukünftig zu vermeiden, wird der Weg nun höher gebaut.

Maßnahme ist Ende November abgeschlossen

Auch die alten Steinbänke finden erneut Verwendung. Diese sind sorgfältig abmontiert und werden gereinigt wieder installiert. Ende November ist die Maßnahme abgeschlossen.

Und das Wichtigste: Die Kosten in Höhe von 400.000 Euro werden durch den Infrastrukturfonds NRW Aufbauplan 2021 getragen.

Schlagwörter