Skip to main content

Frische Kohle aus Berlin

Bund fördert Bau des „Haus des Wissens“

Mit 7,85 Millionen Euro fördert der Bund den Bau des „Haus des Wissens“. Bochum kriegt das drittmeiste Geld aus dem Fördertopf, und: Bundesweit kommen nur 18 Bauprojekte in den Genuss dieser Förderung.

Stadtkämmerin Dr. Eva-Maria Hubbert hat gemeinsam mit Projektleiterin Britta Freis in Berlin die Auszeichnung entgegengenommen. „Das Haus des Wissens ist eines der spannendsten Projekte in Bochums Innenstadt. Die finanzielle Förderung ist auch Anerkennung der Idee und Konzeption des HdW“, so Dr. Hubbert. Das Haus des Wissens wird voraussichtlich 2026 fertiggestellt.

Das Bundesbauministerium fördert seit 2014 Projekte der Baukultur und des Städtebaus mit überdurchschnittlicher Bedeutung und einem hohen Innovationspotential, die beispielgebend für Städte sein können.

Weitere Infos zum „Haus des Wissens“: https://www.bochum.de/Haus-des-Wissens

Schlagwörter


  • Volksbank Bochum Witten EG
  • Sportjugend Bochum
  • Stadtwerke Bochum
  • Glasfaser Ruhr
  • USB Bochum