Skip to main content

Vorzeitige Stimmabgabe möglich

Das Europa-Parlament wird gewählt – so geht’s

Am 9. Juni findet die Europawahl statt. 283.000 Bochumerinnen und Bochumer sind wahlberechtigt.

Und damit möglichst viele von ihrem Wahlrecht Gebrauch machen können, will die Stadt sicherstellen, dass jede und jeder Einzelne ihre und seine Stimme für die eigenen Lebensumstände angemessen abgeben kann. Deshalb bereitet sich die Stadt intensiv vor und setzt dabei verstärkt auf Barrierefreiheit für alle Wahlberechtigten. Seit dem 29. April wurden nach und nach Wahlbenachrichtigungen verschickt, die alle erforderlichen Informationen für die Stimmabgabe enthalten. 

Wählen in den Bürgerbüros

Die Briefwahl ist bis zum 7. Juni möglich. Die Beantragung der Briefwahlunterlagen kann über einen QR-Code oder eine URL auf der Wahlbenachrichtigung erfolgen. Alternativ ist eine Beantragung per E-Mail an wahlbuero@bochum.de oder auf der Rückseite der Wahlbenachrichtigung möglich, wenn man den Antrag mit der Post verschicken will.

Für alle, die ihre Stimme bereits im direkten Vorfeld der Wahl abgeben möchten, bietet die Stadt Bochum den Service der Briefwahl vor Ort an. Dieser Service ist ebenfalls bis zum 7. Juni möglich, in der Innenstadt sowie in den weiteren fünf Stadtbezirken. Im Norden geht das im Amtshaus Gerthe in der Heinrichstraße 42, geöffnet ist montags und dienstags von 8 bis 14 Uhr, mittwochs und freitags von 8 bis 12 Uhr donnerstags von 13 bis 19 Uhr. Im Osten kann man seine Stimme vorab im Bürgerbüro Langendreer am Carl-von-Ossietzky-Platz 1 abgeben, die Öffnungszeiten sind die gleichen.

Zur Unterstützung der Wahlberechtigten wird auch eine Broschüre mit dem Titel „Wählen in Bochum“ erstellt. Diese Broschüre enthält alle relevanten Informationen zum Wahlprozess, einschließlich einer Version in leichter Sprache für eine bessere Zugänglichkeit. 

Straßenbahnen werben für die Wahl

Die Stadt Bochum hat alle wahlberechtigten Bürgerinnen und Bürger dazu aufgerufen, von ihrem Wahlrecht Gebrauch zu machen und sich aktiv an der Europawahl 2024 zu beteiligen. Und damit das auch bei allen ankommt, wurde zuletzt viel auf Werbung gesetzt: In Zusammenarbeit mit der BOGESTRA und dem Regionalverband Ruhr fahren in Bochum Straßenbahnen unter dem Logo „Let´s Europe“ durch Bochum, es liefen bereits „Europawochen“, um rund um den 9. Mai, den Europatag, den Bochumern die Vielfalt unseres Kontinents zu zeigen. Vor allem in der Küche, es wurde viel gemeinsam gekocht. Liebe geht bekanntlich durch den Magen.

Schlagwörter


  • USB Bochum
  • Stadtwerke Bochum
  • Glasfaser Ruhr
  • Sportjugend Bochum
  • Volksbank Bochum Witten EG