Tag der offenen Tür

Bogestra: Ein Blick hinter die Kulissen

Nach einer viel zu langen pandemiebedingten Pause sind sie endlich wieder da: Die Veranstaltungen, Konzerte und Feste. Und auch in Bochum kann man endlich wieder was erleben.

Kostenlos und zum Großteil draußen geht das zum Beispiel am Sonntag, 15. Mai, beim Tag der offenen Tür der Bogestra auf dem Straßenbahn-Betriebsgelände an der Essener Straße 125. Zwischen 11 und 18 Uhr öffnen sich die sonst für Besucher verschlossenen Tore der Engelsburg für alle Interessierten.

Der Mobilitätsdienstleister setzt bei seinem Tag der offenen Tür in diesem Jahr auf ein besonders vielfältiges Angebot zum Selbsterkunden. Es können neben den bekannten Führungen über das Betriebsgelände, historischen Vorträgen und musikalischer Begleitung durch den Bogestra-Musikexpress 2022 besonders viele Angebote spontan aufgesucht werden, um unter anderem größere Ansammlungen zu vermeiden. 

Unterhaltung und Information

Der Tag der offenen Tür steht aber nicht nur für Unterhaltung, sondern auch für Information. So sind unter anderem der betriebliche Arbeits- und Umweltschutz, die Verkehrsleitstelle und die Diversitätsbeauftragte vertreten, um den Besuchern einen umfassenden Einblick in die Unternehmensabläufe zu geben.

Außerdem vor Ort sind die Fahr- und Anschlussplanung sowie das Team Fahrzeugdurchsagen, die ihre komplizierte Software zum Anfassen und Ausprobieren mit im Gepäck haben. Für historische und moderne Fahrzeuge ist ebenfalls gesorgt, das Angebot reicht von altbekannten Bussen und Straßenbahnen über die E-PKW der Dienstwagenflotte bis hin zu E-Lastenrädern zum Selbstfahren. Natürlich kann auch ein ausführlicher Blick in die Straßenbahnwerkstatt geworfen werden.

Programm für junge Besucher

Auch die jungen und junggebliebenen Gäste kommen auf ihre Kosten. Mit Busfahr-Simulator, Straßenbahn- und Kinder-Staplerführerschein, Bimmelbahn sowie Tipp-Kick-Fußballspiel begeistert der Mobilitätsdienstleister Groß und Klein. Und wer bei dem ganzen Trubel auf den Geschmack kommt, selbst Teil der Bogestra zu werden, der erhält in der Ausbildungswerkstatt alle nötigen Informationen.

Für ein abwechslungsreiches kulinarisches Angebot ist ebenfalls gesorgt, so gibt es neben den obligatorischen Eiswagen mehrere Foodtrucks und natürlich ausreichend Getränkestände. 

Das Gelände erreichen die Besucher kostenlos mit einem speziellen Bus- und Bahnangebot – unter anderem pendeln historische Fahrzeuge zwischen Innenstadt, Engelsburg und einem P+R-Parkplatz.

Schlagwörter