Bildbände waren schnell weg

„Bei uns in Bochum-Nord“: Geschichten und historische Fotos

Wir vom hallobo-Magazin verlosen nicht so oft etwas. Deswegen hatte uns dieser Zuspruch etwas überrascht. Innerhalb weniger Minuten nach Erscheinen der letzten Ausgabe waren alle Exemplare, die wir vom verschollenen und wiederentdeckten Bildband „Bei uns in Bochum-Nord“ hatten, wieder weg.

Und das, obwohl alle Interessierten eine E-Mail schreiben mussten. Was ja ein wenig Aufwand bedeutet. 

Aber das Buch, um das es ging, ist auch ein paar Anstrengungen wert: Liest man dort doch alles über die Geschichte der Stadtteile Hiltrop, Harpen, Gerthe und Bergen. Garniert mit Bildern, die Erinnerungen wecken an alte Zeiten.

Schmökern mit der Oma

Melanie Heinz ist eine der glücklichen Gewinnerinnen. Die junge Harpenerin will jetzt immer wieder in das Buch schauen und gemeinsam mit ihrer Großmutter darin schmökern und stöbern.

Die Oma kennt nämlich unter Umständen noch die eine oder andere Ecke des Bochumer Nordens so, wie sie auf den historischen Fotos zu sehen ist.

Denn eins ist sicher: unsere Stadtteile haben sich nicht nur in der älteren Vergangenheit stark verändert, sie tun es auch heute, immer wieder.  

Schlagwörter