Waltraud Ehlert alias Esther Münch

Wallis Welt: Hamster, Bienen und Ameisen

Ein ganz besonderes Erlebnis sind die Comedy-Rundgänge aus der Reihe „Wallis Welt“. Waltraud Ehlert alias Esther Münch zeigt allen Interessierten ihr Bochum.

Ich fasset nich, die Hamster, Bienen und Ameisen sind zurück. Et geht also widda los, et wird gekäuft und gehortet, wat die Kassierein anne Kasse nich aussen Einkaufswagen nimmt.

Schon widda les ich überall Schildas mit „bitte nur Haushaltmengen kaufen“ und kaum eina hält sich dran. Ich mein – Mehl ham wir schon zu Coronazeiten gebunkat, obwohl wir da nonnich wussten, dat die Ukraine quasi die Kornkamma von Europa is. Da warte der Grund ein andara, getz isset ebent die Kornkamma, die durch den Angriffskrieg von Putin zerstört wird. Jaha und deshalb musset getz au dat Sonneblumenöl sein, dat kommt ja au von da und demnächst dann nich mehr. 

Hönnse ma, Öl wird doch auf Daua ranzich und DAT Öl, wat wir getz käufen, is vonne Ernte aussen letzten Jahr. Die Sonneblumen wachsen donnoch gannich in 2022. Die sind vonne Gärtnas nonimma pikiert! Wennze getz abba schomma so viel Öl hamstas, dattet fürre nächsten 3 Jahre reichen würde, dann isset IN 2-3 Jahre schlecht geworden. Himmel, Herrgott, Sack, Zement, et gibt doch au noch anderet Öl….ma sagen Beispiel Olivenöl, Distelöl, Rapsöl, Haselnussöl, Walnusöl odda Kürbiskernöl. 

Wenne getz also Mehl, Sonnenblumenöl und Nudeln bunkas, daraus dauand wat zu Essen zusammenkochs, dann musse natürlich au ganz viel Klopapier käufen, denn viiiiiel Öl macht Flizekacke. Vielleicht kamann damit abba au mehrere Fliegen mit eine Klappe schlagen. Wemann nemmich zurre Darmspiegelung muss, dann braucht man kein Glaubasalz mehr, dat Öl hat den Darm nich nur gereinicht, sondan au schön geschmeidich gemacht.

Mir tun abba die Kassiererinnen leid, die nemmich schon widda ma Auseinandasetzungen anne Kassen ham, wenn se sich mitte Hamstas auseinandasetzen müssen. Ich hatte deshalb eine geniale Wallidee (also eine Idee von Walli), ich geh getz nur noch mit Karnevalströte einkäufen, einfach nur so, um gute Laune zu fabreiten und zur Vorsorge vor Angriffe von Bekloppte. Ich mein, wat wolln die die Pollezei sagen, wenn die sich übba mich beschwern wollen? „Die Walli hat uns angetrötet, als wir 48 Rollen Klopapier käufen wollten“?

In diesen Sinne, bleiben se lustich, schüss Ihre Walli

Schlagwörter