Skip to main content

Selbstgebastelte Schmetterlinge
für die Kapelle

Maxi-Kinder bepflanzen Garten der Hoffnung

255 verschiedene Schmetterlingsarten leben auf dem evangelischen Friedhof in Wattenscheid (wir berichteten). Jetzt kamen auf einen Schlag 240 Schmetterlinge hinzu.

Die Maxi-Kinder des evangelischen Familienzentrums Harkortstraße haben sie gebastelt und am 25. Oktober in der Friedhofskapelle aufgehängt. Sie können bei der Andacht am 26. November um 15 Uhr bestaunt werden.

Zuvor haben die Kinder – ausgestattet mit Handschuhen und Schaufeln – mit großer Freude 1500 Blumenzwiebeln rund um den neuen „Garten der Hoffnung“ gesetzt. Krokusse, Botanische Tulpen und Anemonen werden im nächsten Frühjahr in diesem mit Stauden gestaltetet Garten für Urnenbeisetzungen blühen und Schmetterlingen, Bienen, Hummeln und anderen Insekten als erste Nektar und Pollen bieten.

Schlagwörter


  • Glasfaser Ruhr
  • USB Bochum
  • Stadtwerke Bochum
  • Sportjugend Bochum
  • Volksbank Bochum Witten EG