Skip to main content

Jugendfreizeithaus Langendreer

Inpoint: Ein Platz für Jugendliche

Beim letzten Jugendforum, das unter anderem vom Jugendamt und der Arbeitsgemeinschaft offener Türen veranstaltet wird, ließen die anwesenden Jugendliche durchblicken, dass sie sich mehr Möglichkeiten zum Treffen wünschen – und dies idealerweise ohne Erwachsene bzw. Pädagogen.

Ob dies im Neubau des „Inpoint“, des Jugendfreizeithauses Langendreer, verwirklicht werden kann, ist offen. Ganz sicher wird es modernere und größere Räumlichkeiten geben als in der alten Immobilie. Geplant ist, dass der Neubau schon im Sommer bezogen werden könnte, der dann zwei Geschosse auf der gut 500 qm großen Grundfläche des ehemaligen städtischen Betriebshofes bieten wird.

Nach dem Umzug in die neuen Räume kann der Altbau an der Ecke Alte Bahnhofstraße/Unterstraße abgerissen werden. Auf diesem Grundstück und dem angrenzenden Gelände ist umfangreiche Wohnbebauung geplant.

Text und Foto: Eberhard Franken

Schlagwörter


  • USB Bochum
  • Stadtwerke Bochum
  • Glasfaser Ruhr
  • Sportjugend Bochum
  • Volksbank Bochum Witten EG