Sie haben wieder in die Hände gespuckt!

Geier Sturzflug und ihr neues Album!

Geier Sturzflug veröffentlichen mit „Ska & Reggae – In der großen Tradition der kleinen Haushaltswaren“ ein neues Album. 

Was so ein Urlaub nicht alles auslösen kann! Als Friedel Geratsch im letzten Jahr in der Sonne am Strand lag, kam ihm ein Gedanke. „Ich hab relaxt, das Meer im Blick, die Ohrstöpsel drin, Musik gehört, Ska und Reggae. Und da kam die Idee für das Album. Mal wieder etwas so machen wie früher“, erzählt der mittlerweile 70-jährige Musiker.

Idee zum Album kam am Strand

Wie früher: das heißt, so wie in den erfolgreichsten Zeiten seiner Band Geier Sturzflug Anfang der Achtziger. Schließlich ist der Riesenhit der Bochumer Band in der Hochzeit der Neuen Deutschen Welle, „Bruttosozialprodukt“ ein lupenreiner Ska-Titel. Schnell, beschwingt, eingängig, tanzbar.

„Also hab ich mir gedacht, ich poste das mal an meine Freunde bei Facebook, dass ich zurück zu den Wurzeln will“, sagt Friedel Geratsch. Die Reaktion darauf überraschte ihn. Es waren sofort alle dabei. Und ein ganz besonderer, aber eher entfernter Facebook-Freund meldete sich auch. 

„Wenn Du Hilfe brauchst, sag Bescheid“, schrieb Karsten Riedel. Der Bochumer Theatermusiker und Multi-Instrumentalist ist im Bereich Ska und Reggae eine der großen Nummern in Deutschland. Angefangen mit The Frits aus Wattenscheid feierte er schon in den Achtzigern nationale Erfolge, dann kam Natty U und schließlich seine Band Alpha Boy School, die international auftrat und wie auch die anderen seiner Projekte mehrere Alben vorlegte.

Karsten Riedel unterstützte Geier Sturzflug 

„Als Karsten sich anbot, dachte ich: Gerne!“, lacht Friedel Geratsch.

Und dann ging alles ganz schnell – durch die Corona-Pandemie hatte keiner der Musiker Stress durch Tourneen oder andere Auftritts-Verpflichtungen, es konnte sich konzentriert werden.

„Zwei Monate hat alles insgesamt gedauert, vom Schreiben der Songs bis zur fertigen Platte“, so Geratsch. Dabei ging es nicht ein einziges Mal in ein Studio: „Wir haben alles zu Hause aufgenommen mit dem Laptop, Karsten und ich, unsere Ideen dann immer wieder hin und her geschickt, der eine hat etwas dazu gespielt, dann wieder der andere, bis die Songs fertig waren.“ Friedel Geratsch spielt dabei auch die selbstgebauten Cigar-Box-Gitarren, die er seit Jahren in der Kellerwerkstatt baut und mit denen er den Sound seiner Delta-Blues-Band „Garage 3“ bestimmt hat. 

Die beiden anderen „Geier“, Carlo von Steinfurt und Reiner Hundsdoerfer fügten dann noch ihre Parts dazu, plus Chorgesang und zweite Stimmen, und fertig war das Album mit dem schön schrägen Titel „Ska&Reggae – In der großen Tradition der kleinen Haushaltswaren“.

„Das ist ganz toll, wie man das heute machen kann. Das ging alles sehr frisch und spontan und ich hoffe, dass man das auf dem Album auch hört“, sagt Friedel Geratsch. 

Da muss sich der Frontmann und Texter von Geier Sturzflug nicht fürchten: Man hört es den mittlerweile nicht mehr ganz so jungen Musikern an, dass sie richtig Lust hatten, was auf die Beine zu stellen.

13 Songs, die meisten brandneu

Und überhaupt die Texte. Die nehmen wie immer und auch schon früher nicht nur die angenehmen Seiten des Lebens aufs Korn. Der Klimawandel ist Thema in „Fünf vor Zwölf“, die allgemeine Verblödung durch das Internet in „Doofmannsgehilfen“ oder die Legalisierung von Cannabis in „Kiffen kurbelt die Wirtschaft an“. Es darf aber natürlich, genau wie früher, auch gelacht werden, auch wenn es mal unbequem wird. Ernstes mit Humor und beschwingten Melodien eben.

13 Songs gibt es auf „Ska & Reggae – In der großen Tradition der kleinen Haushaltswaren“ – die meisten sind brandneu. Zwei allerdings stammen aus den Anfangstagen von Geier Sturzflug, waren bisher unveröffentlicht und wurden aktualisiert. Welche das sind, kann vielleicht der herausfinden, der sich das neue Geier Sturzflug-Album zulegt. 

„Ska & Reggae – In der großen Tradition der kleinen Haushaltswaren“ erscheint am 18. Februar bei Yellow Snake Records.

Auf unserem Instagram-Account gibt’s erste exklusive Einblicke in drei Singles vom neuen Album von Geier Sturzflug!

Schlagwörter