Neue Auslauffläche für Hunde

Berghofer Holz: Hundewiese soll kommen

Das Naturschutzgebiet oberes Oelbachtal zwischen Gerthe, Harpen, Castrop und Dortmund ist ein beliebtes Ziel für Erholungssuchende – gerne auch mit Hund.

Viele lassen ihren Vierbeiner dann auch gerne in den weitläufigen Feldern, Wiesen und Wäldern freilaufen. Das ist im Naturschutzgebiet eigentlich verboten, weil wilde Tiere, die dort leben, durch die Hunde gestört werden.

Es gibt bereits eine Hundewiese in Gerthe

In Gerthe ist bereits im letzten Jahr zwischen der Fischerstraße und der Straße „An der Halde“ eine Hundewiese im Norden des oberen Ölbachtals angelegt worden. Da aber viele Besucher auch über den Harpener Hellweg, also quasi am anderen Ende des Naturschutzgebietes, ihre Ausflüge beginnen, soll nun auch dort eine Wiese für freilaufende Hunde geschaffen werden. Genutzt werden soll dazu eine Wiese östlich des Harpener Hellwegs 301. Auf der rund 1400 Quadratmeter großen Wiese weiden jetzt noch Rinder.

Schlagwörter