Holger Terstegge

Ausse Lohrheide – die SG 09-Kolumne September 2021

09-Geschäftsstellenleiter Holger Terstegge philosophiert als ehemaliger Zeugwart über alte und neue Zeiten bei der SGW.

Hallo Wattenscheid,

auf einer Skala von 1 bis 10, wie zufrieden seid ihr mit dem Saisonstart? Ich gebe unserer SG 09 eine glatte 8,5. Alles andere wäre verdächtig positiv nach einer Vorbereitung, nach der so gut wie niemand erahnen konnte, wo Britschos Mannschaft steht. 

Das Pokalaus gegen den SC Verl war nicht so überraschend. Dies kann gegen einen Drittligisten passieren. Was ich speziell in der ersten Halbzeit auf dem Platz gesehen habe, war schon ziemlich gut. Von uns natürlich. Dass auch die Trikotübergabe mit unserem ehemaligen Spieler Mael Corboz wunderbar funktionierte, rundete diesen gelungenen Abend ab. Danke, Ehrenmael! 

Stand jetzt sind übrigens zwei Spieltage absolviert und optimaler als mit sechs Punkten kann man nicht in eine Serie starten. Hut ab also vor dem gesamten Team!

Nichts gegen unsere schwarz/weißen bzw. pinkfarbenen Trikots. Speziell letzteres finde ich super, weil nicht viele Mannschaften sich trauen in dieser Farbgebung auffen Platz zu gehen. Aber ich bin sehr aufgeregt und etwas ungeduldig, wann endlich die neuen Heimtrikots an der Lohrheidestraße eintreffen. Unser Ausrüster Joma spannt uns sehr auf die Folter. Der Globalisierung und dem aktuellen Marktgeschehen in Asien geben wir einfach mal die Schuld. Aber ich schweife ab. Ich habe die große Hoffnung, dass beim Lesen dieser Zeilen unser Fanshop bereits leer gekauft wurde. Falls die Trikots bis dahin noch nicht eingetroffen sind, ein kleiner Tipp von mir: diese sind eine Reminiszenz an … nee. Darf ich nicht verraten ☺

Bei mir auf der Geschäftsstelle ist der Alltag eingetroffen. Das ist ganz gut so. Das Schreiben von all den Rechnungen hat sich beruhigt, die Spieler sind spielberechtigt, die meisten Dauerkarten haben wir ausgegeben und aktuell brauchen Gott sei Dank keine Covid-19 Listen geführt werden. Gut, das Auseinandersetzen mit irgendwelchen Versicherungen oder Berufsgenossenschaften ist jetzt nicht so spannend. Bürokratie kennt jeder und ärgert sich etwas darüber. Nutz ja nix. Muss angeblich sein.

Was sicherlich auch niemanden interessiert: mein Jahresurlaub naht. Wie so oft fahre ich nach Schleswig-Holstein in die Nähe von Lübeck. Dort habe ich vor den ehemaligen 09-Spieler zu treffen, der dort mittlerweile sesshaft wurde, dem es als letzten Wattenscheider gelang gegen den FC Bayern zu treffen. Wer errät wer er ist, bekommt von mir ein lecker Eis.

Bis die Tage und schwarz-weiße Grüße

Holger Terstegge

Schlagwörter