Discounter flüchtet sich in Floskeln

Pferdehof weicht Lidl-Neubau in Hiltrop

Im Dorf Hiltrop an der Wiescherstraße wird ab März ein neuer Lidl-Discounter errichtet. Nach jahrelangem Gerangel um die Fläche des dortigen Pferdehofs Trösken wurde eine Lösung gefunden: Der Landwirt hatte sich mit der Stadt Bochum auf einen Grundstückstausch geeinigt und zieht mit seinem Betrieb nach Havkenscheid.

Den Menschen in Hiltrop gefällt das mit dem Neubau weniger gut. Direkt gegenüber des Trösken-Anwesens existiert bereits ein Konkurrenz-Discounter. Aber vor allem, dass sich der Charakter des Dorfes Hiltrop immer mehr in Richtung „Sieht aus wie überall“ bewegt, stößt vielen sauer auf. Aus einem lauschigen Örtchen wird eines mit noch mehr Autoverkehr und Gebäuden, die in ganz Deutschland gleich aussehen.

Abriss vom Pferdehof Trösken

Barbara Höppner wohnt direkt gegenüber und hat der Hallobo-Redaktion geschrieben: „Wir Höppners erleben gerade hautnah den Beginn des Abrisses vom Pferdehof Trösken. Er ist für uns „von gegenüber“ seit über 50 Jahren mehr als ein „überlebter“ Bauernhof und schon gar nicht ein notwendig gebrauchter, idealer Platz für Lidl.

Wir wussten schon lange von dem Plan, und doch war es ein Schock, als die riesigen, gefräßigen, unglaublich beweglichen „Riesensaurier-Bagger“ in die Idylle von ehemals schnaubenden Pferden an der Seite von lachenden, albernden Mädchen, die zur Weide strebten, einbrachen und mit gierigen, weit aufgerissenen Mäulern über die altehrwürdigen Bäume und Büsche herfielen, erbarmungslos.“

Natürlich sei der alte Hof baufällig gewesen, schreibt Barbara Höppner weiter, und sie wisse, dass sich die Zukunft mit menschlichen Interessen nicht aufhalten ließe. Schade aber sei es um den Obstgarten des Bauern, um die Singvögel, die dort zuhause waren und um die Idylle.

Discounter flüchtet sich in Floskeln

Der Discounter flüchtet sich auf Anfrage der hallobo-Redaktion in Floskeln. Die zuständige Regionalniederlassung in Herne lässt die Presseabteilung am Stammsitz im schwäbischen Neckarsulm einen vorbereiteten Standardtext versenden, der wahrscheinlich zu allen Neubauvorhaben des Konzerns verschickt wird. Nur die Zahlen und Grundstücksgrößen werden ausgetauscht.

„Lidl entwickelt sein gesamtes Filialportfolio kontinuierlich qualitativ und quantitativ weiter. Auch in Bochum wollen wir unseren Kunden moderne Einkaufsstätten mit attraktiven Einkaufsbedingungen bieten. Daher werden wir an der Wiescherstraße eine neue Filiale mit einem modernen Erscheinungsbild und einer Verkaufsfläche von rund 1.100 Quadratmetern im Spätsommer 2021 eröffnen. Im März starten wir mit den Baumaßnahmen“, heißt es. “Tempora mutantur et nos mutamur in illis” zitiert Barbara Höppner. “Die Zeiten ändern sich, und wir ändern uns in ihnen.”

Schlagwörter